Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Eine andere Flüchtlingspolitik ist möglich! Das Beispiel Uganda.

Fabian Goldmann
mal Journalist, mal Islamwissenschaftler, je nachdem

...hab damals den Einschreibungstermin für Theoretische Physik verpasst. Das hab ich jetzt davon.

Zum User-Profil
Fabian GoldmannSamstag, 20.08.2016

Offene Grenzen für jeden Flüchtling. Kostenlose Bildung und Gesundheit. Ein Stückchen Land und Baumaterialien, um sich Haus und Zukunft aufzubauen. Was klingt, wie der wahr gewordene Alptraum aller Überfremdungsphobiker ist Realität. Freilich nicht beim selbsternannten Willkommensweltmeister. Sondern bei einem der (wirtschaftlich!) ärmsten Länder der Welt.

Uganda bietet eines der besten Lebensumfelde für Flüchtlinge. Das sagt nicht die staatlich bestellte PR-Abteilung des Dritte Welt Landes. Das sagt das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen UNHCR. 

Anna Patton vom Guardian gibt in ihrem Text einen Einblick in eine Welt, in der Solidarität und Mitmenschlichkeit so selbstverständlich ist, wie bei uns die wöchentliche Anti-Islam-DebatteOhne Schattenseiten kommt die ugandische Flüchtlingspolitik freilich auch nicht aus. Dennoch zeigt das Beispiel noch einmal in aller Deutlichkeit, wie absurd das Geschwafel von Belastungsgrenze hierzulande ist.

Eine andere Flüchtlingspolitik ist möglich! Das Beispiel Uganda.

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.