Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Simone Brunner
Freie Journalistin

Freie Journalistin aus Wien mit Fokus auf Ukraine, Belarus und Russland. Schreibt für das Journalistennetzwerk n-ost (Link: http://ostpol.de/autoren/view/812).

Zum piqer-Profil
piqer: Simone Brunner
Montag, 31.07.2017

Russland: Auf der Suche nach der verlorenen Linken

In diesem Jahr jährt sich die Oktoberrevolution zum 100. Mal - das wurde hier ja bereits mehrmals thematisiert. Doch wie sieht es eigentlich im heutigen Russland mit linken Bewegungen aus? Anna Jikhareva hat dazu für die Schweizer WOZ junge Aktivisten und Anarchisten in Moskau getroffen.

Sie beschreibt eine Bewegung zwischen „Aufbruch und Resignation“ sowie einen Generationenkonflikt über die Frage, was linke Politik in einem post-sowjetischen Land überhaupt sein kann:

Während die offizielle Geschichtsschreibung von der Oktoberrevolution als «Zeit der Wirren» spricht, scheut sich die neue Linke nicht, unbequeme Fragen zur Sowjetunion zu stellen: Wie konnte der Aufbruch in eine totalitäre Herrschaft umschlagen? Die Auseinandersetzung ist auch ein Generationenkonflikt. Die Generation der Eltern setzt linke Politik häufig mit dem Sowjetstaat gleich. Die Jüngeren sehen darin bei aller Kritik an Lenins Aufstand auch eine Blaupause für die Verwirklichung emanzipatorischer Anliegen.
Russland: Auf der Suche nach der verlorenen Linken
7,5
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!