Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
piqer: Dirk Liesemer
Donnerstag, 21.11.2019

Wie die DDR einst Afrika mit einem eigenen Radioprogramm vom Sozialismus überzeugen wollte

Ein aktueller, englischsprachiger Beitrag der BBC über ein vergessenes Kapitel deutsch-deutscher Geschichte: Während des Kalten Krieges sendete nicht nur die westdeutsche Deutsche Welle ein eigenes Auslandsprogamm, sondern auch das ostdeutsche Radio Berlin International. Zwei Ziele verfolgte RBI: Zum einen wollte man der DDR-kritischen Berichterstattung der Deutschen Welle ein positives Bild des Sozialismus entgegensetzen, zum anderen ging es darum, die zweifellos anmaßende westdeutsche Hallstein-Doktrin zu unterminieren. Laut dieser sollte die Bundesregierung jeden Staat, der diplomatische Beziehungen zur DDR aufnahm, mit Gegenmaßnahmen drohen. RBI war also Teil einer ostdeutschen Strategie nach internationaler Anerkennung. Afrika erwies sich dabei als ein idealer Kontinent: Dort befreiten sich in den sechziger Jahren zahlreiche Staaten von ihrer kolonialen Herrschaft. Zur Stärke dieser Doku gehört, dass die Historikerin Emily Oliver spannende Stimmen eingefangen hat: von einstigen Hörern im südlichen Afrika, aber auch von einer ehemaligen Moderatorin, die Swahili sprach, ohne damals dort gewesen zu sein. Lustig wird es während der Friedlichen Revolution, als es auf einmal aus dem Radio heißt, dass in der DDR doch nicht alles so sonnig ist. Manch einer dachte, er höre nicht recht.

Wie die DDR einst Afrika mit einem eigenen Radioprogramm vom Sozialismus überzeugen wollte
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.