Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Wider das Märchen vom Einzelfall Hanau

Sven Prange
Journalist
Zum piqer-Profil
Sven PrangeMontag, 01.03.2021

Es gibt in Deutschlands Verbrechensstatistiken erstaunlich viele Einzelfälle, in denen vermeintlich unabhängige Täter auf sich allein gestellt handeln, ohne dass Muster zu erkennen seien. So jedenfalls die politische und polizeiliche Einschätzung in der Öffentlichkeit. Das Problem daran ist: die Opfergruppen dieser vermeintlich verwirrten Einzeltäter sind immer sehr ähnlich.

So ist es auch im Fall Hanau, der sich gerade unrühmlich jährte. Und der ob des ganzen Corona-Wahnsinns und des politische Unwillens, eine rechtsextremistische Bedrohung für Leib und Leben in Deutschland zum systemischen Problem zu erklären. Dieser Film tut das und ist deswegen so sehenswert.

Der Mörder kam aus der Nachbarschaft: er erschoss neun junge Menschen aus rassistischen Motiven. Überlebende und Angehörige berichten, wie sie die Tatnacht und die Monate danach erlebt haben und wie sie sich gegen die Logik des Täters wehren, der sie zu Fremden in ihrer eigenen Heimat machen wollte. Seit jener Februarnacht kämpfen sie um das Andenken der Opfer und um die Aufklärung des Geschehenen. Und sie haben es immerhin geschafft, vor wenigen Tagen den Bundespräsidenten auf ihre Seite zu ziehen. Die Frage ist nur: Was bringt ihnen das, solange die Einzelfalltheorie nicht offiziell beerdigt wird?

Wider das Märchen vom Einzelfall Hanau

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.