Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Kurt Tutschek
Jäger & Sammler

Lehrer.
Auch in der Lehrer/innen-Fortbildung tätig.
Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Fotograf & Bildbearbeiter.
Leser.
Blogger.
Mensch.

Web:
> zeitpunkte.eu
> medienfundgrube.at

Zum piqer-Profil
piqer: Kurt Tutschek
Samstag, 26.11.2016

Urlaub mit Nazis

Im Jahr 1945 findet ein amerikanischer Offizier ein Fotoalbum im zerbombten Frankfurt. Es zeigt entspannte Männer und Frauen, die einen Ausflug ins Grüne unternehmen. Sie lächeln in die Kamera, spielen mit Hunden, unterhalten sich angeregt während einer Busfahrt.

Beinahe alle von ihnen tragen SS-Uniformen.

Besitzer des Albums war Karl-Friedrich Höcker, Adjutant von Richard Baer, seines Zeichens letzter Kommandant des Konzentrationslagers Auschwitz.

Gespenstische Fotos, die außerhalb des Lagers aufgenommen wurden und scheinbar harmlose Alltagsszenen abbilden. Josef Mengele beim fröhlichen Beisammensein mit Baer und Rudolf Höß (von Mai 1940 bis November 1943 Kommandant von Auschwitz). Höcker, der in den Weihnachtstagen 1944 Christbaumkerzen entzündet. 

Eine Parallelwelt neben der Hölle des Lagers.

Das Fotoalbum, das im Jahr 2007 anonym dem United States Holocaust Memorial Museum gespendet wurde, diente dem Autor William Ryan als Quelle für seinen Roman The Constant Soldier - eine fiktive Geschichte über die letzten Tage des Krieges aus der Sicht von Paul Brandt, einem verwundeten Heimkehrer von der Ostfront, der sein Heimatdorf verändert vorfindet, denn ganz in der Nähe befindet sich eine dieser Ferienhütten, in denen SS-Offiziere ihre Freizeit verbringen.

Urlaub mit Nazis
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!