Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Hauke Friederichs
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Hauke Friederichs
Sonntag, 13.11.2016

Neues Leben für den alten Nazi-Bunker

Für viele Hamburger ist er ein Wahrzeichen für den Zweiten Weltkrieg. Für die Propaganda der Nationalsozialisten war er eine unzerstörbare Festung, ein Symbol für deren „Drittes Reich": Der Hochbunker auf dem Heiligen Geistfeld. Er überragt noch heute das Stadion vom FC St. Pauli. Er überragt den Hamburger Dom, das Volksfest, das viermal im Jahr dort abertausende Gäste anlockt mit Riesenrad, Geisterbahnen, Auto-Scooter und dutzenden Fressständen. 

Nun soll der Bunker, auf dessen Dach einst Flak-Geschütze standen, die Flugzeuge der Alliierten abschießen sollten, nicht nur grün — sondern fünf Stockwerke höher werden. Lange wurde in Hamburg über die Pläne für den Hochbunker gestritten. Doch nun fehlen zum Erteilen der Baugenehmigung nur noch wenige Schritte, berichtet Johan Dehoust auf ZEIT Online. Ein fünfstöckiger, pyramidenförmiger Aufbau soll dort errichtet werden, wo einst die Flugabwehr stand. Unter anderem wird es auf dem Bunker einen öffentlichen Park geben und eine Sporthalle – ein Investor verfolgt mit dem Aufbau aber auch kommerzielle Ziele.

Spaß auf dem Weltkriegsbunker? Und was ist mit dem Denkmalschutz? Lange wurde in Hamburg diskutiert. In der Freien und Abrissstadt hatten es historische Gebäude schon immer schwer. Legendär ist, dass die Hamburger ihren eigenen Dom abrissen, um Kosten zu sparen. Dennoch sind die Pläne für den Hochbunker spannend – und zeigen, dass nicht nur bei der Elbphilharmonie alte Bausubstanz überbaut werden kann, ohne diese zu zerstören.

Neues Leben für den alten Nazi-Bunker
6
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!