Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Kurt Tutschek
Jäger & Sammler

Lehrer.
Auch in der Lehrer/innen-Fortbildung tätig.
Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Fotograf & Bildbearbeiter.
Leser.
Blogger.
Mensch.

Web:
> zeitpunkte.eu
> medienfundgrube.at

Zum piqer-Profil
piqer: Kurt Tutschek
Freitag, 22.07.2016

Nein, Frau Trump ist nicht alleine. Einige Beispiele für Plagiarismus in politischen Reden.

Der Guardian zeigt hier einige sehr hübsche Beispiele für angewandten Plagiarismus in Reden von Politikern.

Joe Biden wird überführt. Er inkludierte Passagen einer Rede des damaligen Vorsitzenden der Labour Party, Neil Kinnock.

Ben Carson übernahm Passagen seines Buches von einer Website. 

Owen Lippert, Redenschreiber für den damaligen kanadischen Premierminister Stephen Harper bediente sich mit Ausschnitten einer Rede des australischen Premierministers John Howard.

Und Obama? Ja, auch Barack Obama findet sich in der Liste. Im Februar 2008 hielt er eine Ansprache, die in Teilen frappant an eine Rede des Governors von Massachusetts, Deval Patrick, erinnerte.

Nein, Melania Trump ist nicht allein.

Nein, Frau Trump ist nicht alleine. Einige Beispiele für Plagiarismus in politischen Reden.
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!