Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Hauke Friederichs
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Hauke Friederichs
Mittwoch, 14.09.2016

Mord an einem Playboy

1941. Nairobi. Milchmänner finden eine Leiche. Ein prominentes Mordopfer: Josslyn Hay, Earl of Erhol, Träger des höchsten schottischen Adelstitels nach der Königsfamilie, Heeressekretär für die britischen Kolonialstreitkräfte in Ostafrika. 39 Jahre wurde der Brite alt. Er starb am Steuer seines Wagens durch einen Kopfschuss.

Der Fall wird rasch brisant. Inspektor Arthur Poppy, Leiter der Kriminalpolizei von Nairobi, stößt bei seinen Ermittlungen auf zahlreiche mögliche Motive: Der Earl hatte zahlreiche Feinde, in der Politik, im Privatleben. Zahlreiche Affären hatte der Adelige, mancher betrogener Ehemann, manche getäuschte Frau dürfte Hay gehasst haben.

"Die Ermittlungen Poppys bringen Vorgänge ans Licht, anhand derer sich ein Sittengemälde der spätkolonialen Elitenkultur Ostafrikas entwerfen lässt", schreibt Felix Schürmann in seinem lesenswerten Stück. Darin geht es nicht nur um das Kapitalverbrechen, sondern auch darum, wie verschwenderisch und wie dekadent die Kolonialherren lebten. "Während das Mutterland im deutschen Bombenhagel unterzugehen droht, gibt sich die feine Gesellschaft in der Kolonie rauschhaften Orgien hin." 

Mord an einem Playboy
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!