Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Moritz Hoffmann
Freier Historiker. Zeitgeschichte, Digitale Public History. Verantwortlich für @digitalpast und @9Nov38.
Zum piqer-Profil
piqer: Moritz Hoffmann
Donnerstag, 20.10.2016

Hacken wird zur Weltgeschichte

Wie die Welt nur voranschreitet: Seit Jahren wird uns angekündigt, dass die „neuen Kriege“, die asymmetrisch geführt werden, hochtechnisiert sind, aber kaum weniger brutal, demnächst von „Cyber Warfare“, der digitalen Kriegsführung, abgelöst wird. Nun scheint es soweit zu sein, dass die Netzkriege da sind, aber von Ablösung kann keine Rede sein – wir ergänzen der Menschheits Möglichkeit, sich gegenseitig zu schaden.

Denn was Lorenzo Franceschi-Bicchierai hier für Vice Motherboard in mühevoller Kleinarbeit darlegt, zeigt anschaulich und glücklicherweise allgemein verständlich, wie die E-Mail-Konten von - unter anderem - Colin Powell und John Podesta gehackt und danach Wikileaks übergeben wurden – mutmaßlich mit russischer Unterstützung. Aufgrund des derzeitigen US-Wahlkampfes fehlt dabei die Reflektion über die verbreiteten Inhalte ebenso wie die überfällige Debatte, wo die investigativ-demokratischen Zwecken von „Leaks“ aufhören und wo schlichte Datenkriminalität anfängt.

Hacken wird zur Weltgeschichte
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!