Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
piqer: Achim Engelberg
Montag, 07.11.2016

Die Ästhetik des Widerstandes oder: Die Heimkehr des Peter Weiss

Ist die ÄSTHETIK DES WIDERSTAND ein Roman? Ja, und wahrscheinlich der einzige, der in der Zeit des Kalten Krieges in Ost und West erschien, aber beide Seiten wollten einige Passagen nicht drucken. In der DDR war das nicht unüblich, etwa bei den Kassandra-Vorlesungen von Christa Wolf, die nur in der BRD vollständig gedruckt wurden, aber mir ist kein anderes Beispiel bekannt, wo die DDR einige Passagen druckte, die im Westen nicht erschienen sind, und in der BRD Seiten, die in der Ost-Ausgabe fehlten. Nun - am 8. November 2016 wäre Peter Weiss 100 geworden - kann man das Werk in der definitiven Fassung lesen.

http://www.suhrkamp.de/buecher/die_aesthetik_des_widerstands-peter_weiss_42551.html

Auch sonst gab und gibt es viele Aktivitäten: Im Frühjahr veranstaltete die Akademie der Künste in Berlin, wo der Nachlass des malenden Schriftstellers und schreibenden Malers aufbewahrt wird, eine Peter-Weiss-Nacht mit Diskussionen, Filmen und Lesungen. Im Berliner HAU gab es ein Festival mit dem Schwerpunkt ÄSTHETIK DES WIDERSTANDES.

Zwei Biographien erschienen: eine von Werner Schmidt bei Suhrkamp, eine von Birgit Lahann bei Dietz.

In der Wochenendausgabe der taz gab es einen Schwerpunkt, aus dem ich besonders auf einen Artikel über das schriftstellerische Frühwerk hinweisen möchte:

http://www.taz.de/!5350825/

In wenigen Tagen gibt es in Rostock, in dessen Stadttheater zu DDR-Zeiten viele seiner Stücke aufgeführt wurden, eine Staffettenlesung mit einer aufschlussreichen Webseite, weil man Positionen von heutigen Intellektuellen zu seinem Werk erfahren kann, Peter-Weiss-Zitate und welche von Weggefährten lesen kann.

Gerade diese Vielfalt zeigt die Renaissance des „heimatlosen Weltbürgers" (Birgit Lahann), der bereits am 10. Mai 1982 65jährig in Stockholm verstarb.

Die Ästhetik des Widerstandes oder: Die Heimkehr des Peter Weiss
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!