Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Moritz Hoffmann
Freier Historiker. Zeitgeschichte, Digitale Public History. Verantwortlich für @digitalpast und @9Nov38.
Zum piqer-Profil
piqer: Moritz Hoffmann
Donnerstag, 29.06.2017

Als Helmut Kohl Yad Vashem besuchte

Yaacov Lozowick ist einer der streitbarsten und intellektuell anregendsten israelischen Historiker der Gegenwart. Seine Dissertation „Hitlers Bürokraten“ machte den in Bad Kreuznach geborenen Lozowick zu einem bekannten Mann, sein Buch „Israels Existenzkampf. Eine moralische Verteidigung seiner Kriege“ zur Heldenfigur der einen, zum erbitterten Gegner der anderen Seite im Nahostkonflikt.

Lozowick war aber auch vierzehn lange Jahre Direktor des Archivs der Holocaustgedenkstätte Yad Vashem. 1995, da war er zwei Jahre im Amt, begegnete er Helmut Kohl bei dessen Staatsbesuch in Israel und führte ihn durch die Institution, weil er der hochrangigste Mitarbeiter war, der fließend Deutsch sprach. Im Anschluss an die Begegnung schrieb er einigen deutschen Freunden von dieser Begegnung in einem Brief, den Lozowick nun anlässlich des Todes des Bundeskanzlers a.D. auf Deutsch und Englisch veröffentlicht hat. Er bietet einen harten Einblick in das Wesen eines Vollblutpolitikers bei der heikelsten Auslandsreise, die von einem deutschen Staatsoberhaupt erwartet wird, und eine sehr subjektive Wertung des Geschichtsinteresses von Helmut Kohl. Als Anekdote darf man keine Repräsentativität erwarten, das Mosaik ergänzt sie allerdings immer.

Als Helmut Kohl Yad Vashem besuchte
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Gerhard Kern
    Gerhard Kern · vor 10 Monaten

    Es sind manchmal die "kleinen" Dinge, die uns nachdenklich machen können. Dank an Moritz Hoffmann und vor allem an Yaacov Lozowick