Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Christian Odendahl
Wirtschaftspiqster
Zum piqer-Profil
piqer: Christian Odendahl
Mittwoch, 07.09.2016

Wie Deutschland der Welt schadet

Deutschlands Exportüberschuss (was gleichbedeutend ist mit einem Kapitalexport) erreicht neue und nie dagewesene Höhen. Mittlerweile sind es fast 10% unseres Bruttoinlandsproduktes, was bedeutet, dass wir 1 von 10 Dingen, die wir produzieren, nicht selbst konsumieren oder investieren, sondern es dem Ausland geben und das Ausland dafür anschreiben lassen (wir häufen also Ansprüche gegenüber dem Ausland an). "Anschreiben lassen" ist ein anderes Wort für Verschuldung, das Ausland verschuldet sich also bei uns, um unsere Waren zu kaufen. 

Warum das ein Problem ist? Das erklärt dieser Artikel des Economist sehr gut, und geht dabei vor allem auch darauf ein, warum die schwarze Null der Bundesregierung dort mit reinspielt. Man kann sagen: dieser Artikel repräsentiert den internationalen Blick auf die deutsche Wirtschaftspolitik. 

PS: Auch die Deutschen scheinen mehr staatliche Investitionen mittlerweile bevorzugen.

Wie Deutschland der Welt schadet
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!