Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Rico Grimm
Der piqer hat bisher keine Tätigkeit eingetragen.

Rico Grimm schreibt über wirtschaftliche und politische Zusammenhänge für Medien wie Krautreporter, Capital, Business Punk und Zeit Online. Wenn er dafür den Schreibtisch verlässt, nimmt er immer die Kamera mit. Seine Lieblingsfrage ist: Warum?

Zum piqer-Profil
piqer: Rico Grimm
Mittwoch, 07.09.2016

Armut ist kein Zeichen von mangelndem Charakter, sondern von mangelndem Geld

Gerade habe ich für Krautreporter einen Artikel geschrieben, in dem ich argumentiere, dass wir Arme nicht mehr "sozial Schwache" nennen sollten. Das Wort erniedrigt - es legt aber auch einen falschen Zusammenhang nahe: Das Armut ein Fehler des Einzelnen sei, dass der Mensch nur stärker sein müsste und dann wäre er nicht mehr arm. Wie falsch diese Annahme ist, zeigt dieser Text von Rutger Bregman, Autor bei DeCorrespondent. Darin führt er zwei hochspannende, neue Studien an und kommt  zu einem ganz einfachen Schluss:

Poverty is not a lack of character, it is the lack of cash. 

Armut ist kein Zeichen von mangelndem Charakter, sondern von mangelndem Geld
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 1
  1. Leopold Ploner
    Leopold Ploner · vor etwa einem Jahr

    Wirklich sehr interessante Fakten. Weil am Ende der große Samuel Johnson zitiert wird, hier noch ein Beispiel dafür, dass man sich auch vor über hundert Jahren schon kluge Gedanken über Armut gemacht hat: Henry Mayhew, London Labour and the London Poor en.m.wikipedia.org/wiki/Lond...