Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Christian Huberts
mächtiger™ Kulturwissenschaftler und Kulturjournalist
Zum piqer-Profil
piqer: Christian Huberts
Dienstag, 21.11.2017

Über Geld reden: Menschen stellen ihre »Kontoauszüge« vor

Über Geld wird in Deutschland bekanntlich nicht gerne geredet. Das macht es leicht, in der wohligen Blase der gefühlten Einkommensverteilung zu verharren. Ohne konkrete Referenzbeispiele neigen sowohl untere als auch obere Einkommensschichten dazu, sich dennoch irgendwie in der Mitte zu wähnen. Die Serie »Kontoauszug« auf Zeit Online leistet daher einen kleinen, aber wichtigen Beitrag dazu, diese Blase zu durchstoßen. In ihr stellen Menschen aus verschiedenen Berufen ihre Einnahmen, aber vor allem auch ihre Ausgaben vor. Noch fehlt es zwar ein wenig an Vielfalt und Vielzahl, jedoch wird bereits jetzt deutlich, wie sehr sich Lebens- und Einkommenswelten unterscheiden können. Etwa zwischen einer Erzieherin (kann gerade so 100 Euro zur Seite legen) und einem Assistenzarzt (kann 1.200 Euro zur Seite legen und weiß nicht wohin damit). Interessante Nebenbeobachtung dabei: Je sozialer der Beruf und geringer das Einkommen, desto mehr Kommentare. Wenn es darum geht, Menschen (und speziell Frauen) mit schlecht bezahlten Jobs zu erklären, was sie anderes hätten studieren sollen und wo sie noch an Lebensqualität einsparen könnten, reden Deutsche dann plötzlich sehr gerne über Geld.

Über Geld reden: Menschen stellen ihre »Kontoauszüge« vor
9,2
11 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · vor 22 Tagen

    Ausgezeichnetes Konzept. Simpel aber wirkungsvoll. Vielen Dank für den Hinweis. Wäre mir mal wieder entgangen.