Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Georg Wallwitz
Autor und Verwalter, selbständig
Zum piqer-Profil
piqer: Georg Wallwitz
Dienstag, 22.11.2016

Trump wird konkret

Die erste konkrete Ankündigung des neuen Präsidenten ist da: Er will aus dem Transpazifischen Freihandelsabkommen TPP aussteigen. Dieses ist der asiatische Bruder des in Deutschland so unbeliebten TTIP, dessen Gegner sich über diese Seite von Trump durchaus freuen können. TTIP ist spätestens seit heute genauso tot wie TPP.

Die Welt wird kleinteiliger werden, und ärmer. Der Kommentar dazu aus der Schweiz, wo man die Kleinteiligkeit liebt, aber nicht die Armut, stellt das völlig unemotional dar. Die Abschottung gegenüber dem Ausland wird nicht zum Nulltarif zu haben sein. Wenn ein Land im Bewusstsein der Konsequenzen diesen Weg gehen will, wenn ihm der Verlust an Wohlstand und Weltordnung die Sache wert ist, dann sei's also drum: Die Welt wird sich schon auch ohne Globalisierung weiter drehen.

Trump wird konkret
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 4
  1. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor 12 Monaten

    ...man bekommt immer den Eindruck, dass unsere Geschäfte mit den USA bis jetzt ganz, ganz schlecht gewesen sein müssen. Ganz viel Zoll und Steuern und verrückte soziale und ökologische Beschränkungen. Und jetzt kriegen wir das tolle TTIP nicht und dann wird es wohl noch schlimmer. Kleinteilig und arm! #MerksteSelber ...der Widerstand gegen TTIP konnte nicht überwunden werden (vor Trump mein ich), weniger weil man die Ängste nicht zerstreuen konnte, sondern viel mehr, weil keiner den Bedarf verstanden hat. Ich auch nicht.

    1. Georg Wallwitz
      Georg Wallwitz · vor 12 Monaten

      ... oder, um es mit den Worten der Kanzlerin zu sagen: Es ging uns noch nie so gut wie heute!
      Das stimmt. Warum etwas daran ändern, wozu noch Wachstum?
      Weil die Menschen unzufrieden werden, wenn sie keine Aussicht auf eine bessere Zukunft haben. Sie wenden sich, wenn es wirtschaftlich nicht weiter geht, anderen Heilsversprechern zu, religiösen, nationalen, metaphysischen.
      Ich fürchte, mein Menschenbild ist einfach nicht so optimistisch: Ich sehe nicht eine zufriedene, selbstgenügsame, bescheidene Menschheit vor mir. Aber ich lasse sie mir gerne zeigen ... :-)

    2. Marcus von Jordan
      Marcus von Jordan · vor 12 Monaten

      @Georg Wallwitz ...ich such was raus und schick dir dann Bilder! :D

    3. Georg Wallwitz
      Georg Wallwitz · vor 12 Monaten

      @Marcus von Jordan Von Dir muss jedenfalls eins dabei sein!