Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Antje Schrupp
Politikwissenschaftlerin, Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Antje Schrupp
Sonntag, 30.04.2017

Sind die USA auf dem Weg zum Entwicklungsland?

In seinem neuen Buch "The Vanishing Middle Class: Prejudice and Power in a Dual Economy" beschreibt der emeritierte Ökonomie-Professor Peter Temin die USA als ein Land, das sich zunehmend in zwei separate Sphären spaltet, die ökonomisch in unterschiedlichen Welten leben: Der "FTE"-Sektor ("finance, technology, and electronics"), dem etwa 20 Prozent der Bevölkerung angehören, die über materiellen Wohlstand und soziale Absicherung verfügen, und den Rest, der immer mehr unter Bedingungen lebt, die eher mit Entwicklungsländern vergleichbar sind: 

The two sectors, notes Temin, have entirely distinct financial systems, residential situations, and educational opportunities. Quite different things happen when they get sick, or when they interact with the law. They move independently of each other. 

Das Buch, dessen wesentliche Thesen dieser Text zusammenfasst, untersucht auch, welche politischen Entscheidungen zu dieser Entwicklung geführt haben und macht Vorschläge, wie sich dem gegensteuern lässt - denn schließlich widerspricht dieser Trend dem nationalen Selbstverständnis der USA als einem Land, das jeder und jedem eine Chance bietet. 

Sind die USA auf dem Weg zum Entwicklungsland?
9,2
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!