Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Georg Wallwitz
Autor und Verwalter, selbständig
Zum piqer-Profil
piqer: Georg Wallwitz
Mittwoch, 10.02.2016

Quantitative Lockerung führt zu Ungleichheit und schwächt langfristig das Wachstum

Anbei ein Bericht der Rating-Agentur S&P, der den Einfluss der quantitativen Lockerung auf die Einkommensverteilung in GB untersucht. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass die Ungleichheit dadurch langfristig auf ein Niveau gehoben wird, welches dem Wachstum abträglich ist.

Diesen Nebeneffekt müssen Zentralbanken beherzigen, wenn sie nach kurzfristigen Lösungen für eine stagnierende oder schrumpfende Wirtschaft suchen.

Quantitative Lockerung führt zu Ungleichheit und schwächt langfristig das Wachstum
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 1
  1. Christian Odendahl
    Christian Odendahl · vor mehr als einem Jahr

    Die interessante Frage ist, welche Schlussfolgerung für die Politik daraus folgt. Kein QE? Oder doch QE, aber mit umverteilenden Vermögenssteuern? Helicopter drops? Förderung von Vermögensbildung in Aktien und Immobilien, damit alle profitieren? Oder, schluck, expansive Fiskalpolitik?

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.