Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Literatur

"Holly" von Stephen King

Yvonne Franke
Journalistin, Autorin und Geschichtenerzählerin aus Hamburg
Zum piqer-Profil
Yvonne FrankeSonntag, 01.10.2023

In den letzten Jahren haben Stephen Kings Romane bei mir nicht immer den, seit früher Jugend antrainierten, pawlowschen Freudenschrei gerechtfertigt, der mir bei jeder seiner Neuerscheinung entfährt. Einige Male hat mir die Besessenheit gefehlt, die sich vom Autor auf die Leserin überträgt, das Fieberhafte im Vorantreiben der Geschichte, die unvorhersehbaren Falltüren. 

 Meine Aufregung war etwas abgestumpft, loderte aber wieder in alter Kraft auf, als ich erfuhr, wer die Hauptfigur des neuen Grusel-Werks sein würde: Holly Gibney, die sich in Stephen Kings "Mr.Mercedes"-Reihe von der Nebenfigur für mich, und anscheinend auch für den Autor selbst, zu einem vielversprechenden Liebling entwickelt hatte. King sagt dazu: "Holly sollte eigentlich nur eine Nebenrolle in 'Mr. Mercedes' spielen, aber sie hat zuerst das Buch gestohlen – und dann mein Herz." 

 Holly Gibney ist hinreißend merkwürdig, eine Außenseiterin mit seltsamen Angewohnheiten und klingenscharfem Verstand. Bis ins fortgeschrittene Erwachsenenalter von der klammernden und manipulativen Mutter kleingehalten, liegen ihre Talente auch für sie selbst im Verborgenen. Bis der ehemalige Cop Bill Hodges sie als Ermittlerin für seine Detektei 'Finders Keepers' entdeckt. 

 Kings aktueller Roman "Holly" beginnt kurz nach dem Tod der Mutter und damit mit Hollys innerer Befreiung, die sich natürlich parallel zu einer Reihe von unfassbaren Gräueltaten entfaltet, die es zu untersuchen und aufzuklären gilt. Beginnend mit dem Auftrag, eine verschollene junge Frau zu finden, begegnen Holly immer mehr Geschichten von vermissten Personen, die zunächst keine Verbindung miteinander zu haben scheinen. Wäre da nicht dieser emeritierte Professor für Ernährungswissenschaften – "Mr. Meat". 

 "Holly" hat das Zeug zum Klassiker und steht in der Figurenentwicklung, im Spannungsaufbau, im Anteasern und wieder Wegschnappen von Hinweisen, den kunstvoll eingebetteten Grausamkeiten einer "Misery" (auf deutsch unter dem Titel "Sie" erschienen) in nichts nach. Schon nach den ersten Seiten war mir klar: Jetzt hat er mich. Die 640 Seiten wollen in höchstens drei Happen verspeist werden. 

 Aber nicht nur die aus den besten Zeiten gewohnte Kunstfertigkeit ist wieder da. "Holly" ist politisch und gesellschaftlich höchst aktuell, mutig und schonungslos. Und das alles geht King so leicht von der Hand, dass man versucht ist, den Roman ein zweites Mal zu lesen, um den Autor höchstpersönlich zu entlarven. 

 Denn: wie macht er das bloß? Man spürt jeden Kniff und kriegt ihn doch nicht zu fassen.

"Holly" von Stephen King

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor 4 Monaten

    Jetzt wurde ich schon das Zweite mal so interessant auf dieses neue von King aufmerksam gemacht: ich sollte mich wohl doch mal wieder dran wagen : - ).
    gibt es eine bestimmte Reihenfolge bzw. notwendige Bücher von King, die man für bzw. vor Hollywood lesen sollte? Oder kann man Holly auch allein lesen?

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Literatur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.