Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Tino Hanekamp
Autor

Tino Hanekamp war Journalist und Musikjournalist, hat in Hamburg zwei Musikclubs gegründet (Weltbühne, Uebel & Gefährlich), einen Roman geschrieben (‚So was von da‘) und unlängst ein Buch über Nick Cave ('... über Nick Cave'). Er lebt im Süden Mexikos.

Zum piqer-Profil
piqer: Tino Hanekamp
Montag, 30.03.2020

Überschrift geändert, stimmt aber – ‚Wer Fleisch isst, steigert das Pandemie-Risiko‘

Vor zwei Tagen erschien auf Spiegel Online der hier gepiqte Artikel über den Ursprung des Corona-Virus mit der Überschrift ‚Wer Fleisch isst, steigert das Pandemie-Risiko‘. Ich habe sofort einen Screenshot gemacht, weil mir das geradezu historisch vorkam, dass an so prominenter Stelle auf den Zusammenhang zwischen Massentierhaltung und Viren hingewiesen wird – Stichwort Schweinegrippe, Vogelgrippe... Selbst die Spanische Grippe ist sehr wahrscheinlich vom Schwein auf den Menschen übergesprungen, und über unseren Umgang mit den sogenannten Nutztieren und den damit einhergehenden Übeln kann man ohnehin nicht oft genug reden. Wenig später wurde die Überschrift des Spiegel-Artikels jedoch geändert: ‚Was Forscher über den Ursprung der Pandemie wissen‘. War wohl ein bisschen zu aktivistisch und unbequem die Nummer mit dem Fleischessen, vielleicht wollte man auch in Zeiten des Ausnahmezustands den Leserinnen nicht auch noch die Dauerwurst vermiesen. Egal, das Thema bleibt. Der besagte Text gibt einen guten Überblick über den Ursprung dieser Viren. Noch tiefer rein geht dieser Text aus dem Guardian. Und aus einer subjektiveren, aktivistischeren weil veganen Perspektive wird das Dilemma in diesem Video beleuchtet. Dazu der Guardian:

There have been claims on social media, sometimes posted by vegans, that if we ate less meat there would have been no Covid-19. Interestingly, some of these have been blocked by mainstream news organisations as “partly false”. But the claims are also partly true. Though the links they draw are too simplistic, the evidence is now strong that the way meat is produced – and not just in China – contributed to Covid-19.

Überschrift geändert, stimmt aber – ‚Wer Fleisch isst, steigert das Pandemie-Risiko‘
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 3
  1. Fabian Peltsch
    Fabian Peltsch · vor 2 Monaten

    Spannend dazu ist auch Jared Diamonds Buch "Guns, Germs and Steel", das der Frage nachgeht, wie Epidemien dazu beitrugen, dass der Reichtum auf der Erde ungleich verteilt ist:

    Why, instead, didn't Indian epidemic diseases wipe out Europeans? Epidemic diseases originated in domesticated animals. Measles, smallpox and tuberculosis came to humans from cattle, flu came from pigs and ducks, and pertussis (whooping cough) came from pigs and dogs. Indians didn't have epidemic diseases or immunities because they didn't have the domesticated animals that gave rise to the diseases.

  2. Mascha Jacobs
    Mascha Jacobs · vor 2 Monaten

    Der Zwischenwirt ist sehr süß: https://www.sueddeutsc...: "Es bedarf keiner ausgeprägten Neigung zum schwarzen Humor, um die grausame Ironie wahrzunehmen, die darin liegt, dass ausgerechnet ein scheues, wehrloses Säugetier, das durch menschliche Bejagung kurz vor seiner Auslöschung steht, Überbringer einer Seuche sein soll, die allein bisher Zehntausende von Toten gefordert hat und etwa ein Viertel der Weltbevölkerung in die eigenen vier Wände verbannt." Judith Schalansky

  3. Ole Gerlach
    Ole Gerlach · vor 2 Monaten

    Nein stimmt nicht, sondern ist populistisches Nonsense!
    Der Virus wie auch die anderen sind in einem Unfeld engen und direkten Kontakts zwischen Tier und Mensch entstanden.
    Das ist bei der Massentierhaltung nicht gegeben. Da wird nämlich aus genau diesen Gründen - übrigens auch zum Schutz der Tiere vor Ansteckung - der Kontakt zwischen Tier und Mensch minimiert.
    Das ist auch der Grund, warum es zwar in der Landwirtschaft viele multiresistenten Keime gibt, diejenigen, die in den Krankenhäusern aktuell Probleme verursachen, allerdings humanmedizinischen Ursprungs sind!

    Auch wenn das nicht in das Weltbild, die Fake News und die Propaganda von Aktivisten passt.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.