Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Dorothea Tachler
Musikerin

Spielt und singt in Bands und macht Musik für Filme.
Ihre eigenen Bands heissen My Favourite Things und Hunki Dori.
Sammelt und verteilt Lieder und Artikel in München, Berlin und New York.

Zum piqer-Profil
piqer: Dorothea Tachler
Sonntag, 09.08.2020

Live-Musik in Corona-Zeiten?

Lange mussten wir nun auf Live-Konzerte verzichten, und obwohl es ein großes Online-Angebot gab und gibt, haben wir gemerkt, dass es doch nicht das gleiche ist. Wie sieht die nahe Zukunft in dem Bereich aus? Es gab jetzt schon bereits einige Open-Air-Konzerte, z. B. spielten Notwist gestern in Köln. Düsseldorf plant ein großes Konzert am 4. September, für 13.000 Zuschauer im Fußballstadion. Mit Bryan Adams, Sängerin Sarah Connor und The BossHoss. Das Publikum soll Masken tragen – während der ganzen Dauer des Konzerts. Ist das wirklich eine gute Idee, fragen sich sicher manche, und so auch Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann. Dieser zweifelt daran, ob das überhaupt rechtens ist. Doch Oberbürgermeister Thomas Geisel will es stattfinden lassen, bei geöffnetem Dach.

Die Staatsoper Hamburg will auch ab 5. September wieder Aufführungen anbieten, allerdings mit limitierten Tickets: statt 1–700 sollen nur etwa 400–500 Karten verkauft werden, sodass Abstandsregeln eingehalten werden können. Auch das Programm soll anders werden als sonst: statt großen Opern sollen Abende gestaltet werden, mit mehreren Stücken, sowie Ballettstück "Ghostlight", das unter Corona-Bedingungen entstanden ist, inszeniert von John Neumeier. 

Live-Musik in Corona-Zeiten?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.