Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Dmitrij Kapitelman
Lesen, Schreiben, Mirsachenmerken. Journalismus darf auch Spaß machen.
Zum piqer-Profil
piqer: Dmitrij Kapitelman
Freitag, 14.08.2020

Was sind "deutschlandfeindliche Straftaten"? 132 bisherige Fälle in der Analyse

Innenminister Horst Seehofer hat Deutschlandfeindlichkeit zum eigenständigen Strafbestand erhoben. Nur was genau ist Deutschlandfeindlichkeit? Was sind die dazugehörigen Vergehen und wie werden sie ermittelt, respektive bewiesen? Mohamed Amjahid hat sich die bisherigen 132 Fälle angesehen. 

Und ja, es ist genau die lächerliche Shitshow, die man von rechter Symbolpolitik erwarten darf. Streit im Kleingarten, entwendete AfD-Plakate von einer Straßenlaterne (Sachschaden für die Partei 50 Euro), irgendwas mit Hitlergrüßen. Mal als Anlass für deutschlandfeindliche Beleidigung ("du fette Kartoffel"). Aber auch als deutschlandfeindlicher Akt selbst. Ein Unbekannter schickte einen Brief an die TU-Dresden mit einem Nacktbild und dem Schriftzug "Alle Ossis sind Arschlöcher" Oder dieser Diamant von einem Deutschlandfeindlichkeitsdelikt:

"Eine Frau in Pinneberg beleidigte ihre afghanisch-stämmige Nachbarin. Das gilt als Ausländer- und als deutschlandfeindliche Straftat, weil die Geschädigte neben der afghanischen die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt."

So gut wie nichts davon ermittelbar. Deutschland, Deutschland, Deutschland. Horst Seehofer hat die Welt mal wieder zu einem besseren Ort gemacht, für sich selbst, irgendwie.

Was sind "deutschlandfeindliche Straftaten"? 132 bisherige Fälle in der Analyse

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor 2 Monaten

    ok. Viele glauben ja immer noch es wäre "gerecht", ausgewogen man würde neben Ausländerfeindlichkeit ein entsprechendes gegenüber setzen; mal abgesehen davon dass dies dann "Deutschländer-Feindlichkeit" hieße,
    ist das natürlich Quatsch. Gegenüber der Mehrheitsgesellschaft gibt es keine gruppenbezogene Diskriminierung.
    Aber gut. theoretisch hätte man unter eine solche Kategorie die Taten fassen können die sich explizit gegen deutsche weil deutsch richten.
    Die angeführten Beispiele zeigen aber, dass das wohl nicht funktioniert (weil zb keine justiziable Definition von Deutsche/r gibt die etwa die "Afghanin" nicht umfasst) bzw. es keine echten Deutschländer-Feindlichkeitsfälle gibt. Auch interessant. ..

  2. Uwe Protsch
    Uwe Protsch · vor 2 Monaten

    AfD-Plakate zu entfernen ist in meinen Augen keine deutschfeindliche, sondern eine besonders deutschfreundliche Tat. Man erweist seinem Vaterland einen großen Dienst, wenn man gegen Faschisten vorgeht. Politiker und Staatsorgane, die das anders werten, haben entweder aus der Vergangenheit nichts gelernt oder stehen in einer üblen Tradition.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.