Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Dmitrij Kapitelman
Lesen, Schreiben, Mirsachenmerken. Journalismus darf auch Spaß machen.
Zum piqer-Profil
piqer: Dmitrij Kapitelman
Freitag, 21.08.2020

"Wir müssen misstrauisch sein" – Polizeiforscher und Ex-Polizist Behr zur Debatte um Polizeigewalt

Wirklich differenzierte und kompetente Beiträge zur Polizeigewalt in Deutschland sind rar. Und ehrlicherweise ist man nach verstörenden Videos wie zuletzt aus Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf oder Ingelheim auch nicht unbedingt in der differenziertesten Verfassung.

Umso wertvoller ist daher dieses ausgiebige Interview der ZEIT mit Rafael Behr. Zwischen 1975 und 1990 selbst Polizeibeamter in Frankfurt. Seit 2008 Professor für Polizeiwissenschaften, Polizeiausbilder und gleichzeitig großer Kritiker der Polizei. Zum Beispiel in seinem Buch "Cop Culture".

Jene oben erwähnten Videos deskandalisiert er ein wenig, was irritiert. Auch Behrs Distinktion zwischen strukturellem Rassismus und tatsächlich diskriminierenden Handlungen jagt einem den Seehoferschauer über den Rücken. Umso wuchtiger wiegen dafür Aussagen wie diese:

"Wir müssen wegkommen von der Idee, dass es nur Einzeltäter sind, die das Problem sind. Weg von der Anthropologisierung des Bösen. Das ist die Erzählung von Seehofer und anderen und sie ist falsch."

Behrs Erläuterungen, weshalb die Haltung zur Polizei eine zu tiefst identitätsstiftende Frage ist, wie Korpsgeist entsteht, wie junge Beamte mit so viel Macht, aber auch Realität überfordert sind - alle substantiell. Integral finde ich aber vor allem die Aussagen zur Abwehrhaltung von Politik und Polizei, jedwede Missstände zu reformieren. Und die tatsächlich benannten Reformen.

"Ja, aber das Gegenteil von Generalverdacht ist Generalvertrauen. Und das finde ich demokratietheoretisch das Schlimmste, was man machen kann. Die Polizei ist sehr machtvoll. Wir müssen sie kontrollieren und misstrauisch sein. Alles andere ist verheerend.... Dazu würde definitiv ein anonymes Whistleblower-System gehören, das es Polizistinnen und Polizisten einfacher macht, Verstöße und problematisches Verhalten zu melden...Jeder Bürger sollte außerdem die Möglichkeit bekommen, Missbrauch durch die Polizei bei einer Beschwerdestelle anzuzeigen. Und ich würde die Ausbildung von Polizisten reformieren."

"Wir müssen misstrauisch sein" – Polizeiforscher und Ex-Polizist Behr zur Debatte um Polizeigewalt

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.