Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

"Es war mir eine Ehre" – der Unzurücktretbare Andreas Scheuer geht

Dmitrij Kapitelman
Lesen, Schreiben, Mirsachenmerken. Journalismus darf auch Spaß machen.
Zum piqer-Profil
Dmitrij KapitelmanMittwoch, 08.12.2021

Andreas Scheuer von der CSU (das ist eine kleine Partei aus Bayern) ist der wahrscheinlich unzurücktretbarste Minister, dem dieses Land jemals seine Herzen und Kassen öffnen durfte. 

Kein anderer Politiker ist so sehr Inbegriff von Unfähigkeit und gleichzeitiger Unfähigkeit, diese Unfähigkeit auch nur in Ansätzen einzugestehen. Das fast schon mit krimineller Energie eingefädelte Maut-Debakel, ein Milliardengrab für die Steuerzahlenden, ist noch nicht mal der einzige Skandal. 

Rücktritt, Herr Scheuer? 

"Nein, da bin ich zu entschlossen. Ich kämpfe um die Gerechtigkeit."


Zum Regierungswechsel hat nun Alex Rühle von der Süddeutschen Zeitung eine wunderbare kritische Würdigung, mehr Nachbrüller als Nachruf auf diesen Unzurücktretbaren geschrieben. Einerseits glossig, andererseits sehr kritisch nachfragend, was so viel Ignoranz und politischer Egoismus mit unserem Demokratieverständnis anstellt. Oder, wie man so sagt, der Politikverdrossenheit. Gleichzeitig faktisch noch mal sehr genau bilanzierend. Denn, so viel vorweg, einen letzten Skandal zum Abschied hinterlässt uns der Unzurücktretbarste aller Unzurücktretbaren.

"Es war mir eine Ehre" – der Unzurücktretbare Andreas Scheuer geht
KOSTENPFLICHTIGKOSTENPFLICHTIG

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Jan Paersch
    Jan Paersch · vor 8 Monaten

    Scheuer allein ist Grund genug, die CDU/CSU für alle Ewigkeit zu verabscheuen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.