Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
piqer: Dirk Liesemer
Samstag, 28.09.2019

Historikerdebatte: Wer hat das Ende der DDR erkämpft?

Moritz Hoffmann hat hier auf piqd bereits vor gut zwei Monaten auf diesen zunächst in der FAZ ausgetragenen Konflikt aufmerksam gemacht und ihn zu einem Streit über die "Deutungshoheit über 1989/90" erklärt.

Nun hat der Deutschlandfunk einen Schlagabtausch zwischen den Historikern Ilko-Sascha Kowalczuk und Detlef Pollack organisiert. Kowalczuk betont, dass den kleinen Oppositionsgruppen eine entscheidende Rolle zukam, unter anderem, weil sie eine weltweite Öffentlichkeit geschaffen haben. Pollack hingegen argumentiert, dass vor allem die Massenproteste und die im Westen bejubelten Ausreisewellen von Tausenden von Menschen zu einem Ende der DDR geführt haben. Die beiden Historiker sind sich in vielen Punkten durchaus einig, aber spannend sind wie so oft die Details und da bleiben unterschiedliche Sichtweisen. Lustig ist übrigens, dass beide Kontrahenten der Moderatorin am Ende widersprechen: Die Ereignisse lägen keineswegs weit zurück, sondern seien im Osten Deutschlands weiterhin ausgesprochen präsent.

Aus meiner Sicht sollten darüber hinaus zwei weitere Fragen gestellt werden, weil sie – nicht zuletzt im Westen – umstrittenen sind. Jedenfalls kenne ich einige, die meinen, das Ende der DDR sei vor allem von Staatschefs beschlossen worden und habe wenig mit den mutigen Protesten zu tun. Handelt es sich also nur um eine Wende (ein Begriff, der meines Wissens von Egon Krenz stammt), also um eine letzte, einsichtige Amtshandlung der Regierenden in Ostberlin oder war es nicht doch zuvörderst die erste friedliche Revolution? Ich stimme Kowalczuk zu, der ganz klar Letzteres bejaht. Und, zweitens, was war denn nun ursächlich für das Ende der DDR: Die Proteste auf den Straßen in Leipzig und anderswo oder die Entscheidungen in Moskau und Washington? Dass die globale Perspektive in dieser Debatte nicht zur Sprache kam, wundert mich schon und kann wohl nur mit Zeitgründen erklärt werden.

Historikerdebatte: Wer hat das Ende der DDR erkämpft?
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.