Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Vertrauliches aus dem Unterbauch der Küche

Christian Gesellmann
Autor und Reporter

Geboren 1984 in Zwickau, Studium der Politikwissenschaft, Geschichte und Germanistik in Jena und Perugia. Volontariat bei der Tageszeitung Freie Presse, anschließend zweieinhalb Jahre als Redakteur in Zwickau. Lebt als freier Autor in Leipzig und Bukarest. Quoten-Ossi bei Krautreporter.

Zum piqer-Profil
Christian GesellmannMittwoch, 16.06.2021

Anthony Bourdain verstand wie kein Zweiter, dass man die Politik nicht aus der Gastronomie herausreißen kann. Sein im Gonzo-Stil geschriebenes Bestseller-Buch "Kitchen Confidential: Adventures in the Culinary Underbelly" wurde 1999 aus dem New Yorker-Artikel "Don't Eat Before Reading This" geboren, in dem er einige Geschäftsgeheimnisse ausplauderte – wann ist der beste Tag, um Fisch zu bestellen, was sie mit Brot in Restaurantküchen machen, was "well-done" wirklich bedeutet. In diesem Buch findest du dieselbe seltene Intelligenz, den profanen Humor und die ungestüme Neugierde, die er sich während seiner gesamten Karriere bewahrt hat. Sein Schreiben macht, dass man sich nach dem Leben sehnt, nach der Welt mit allem, was sie einem entgegenwirft. Gleichzeitig hat er sich zu einem der ganz wenigen prominenten Fürsprecher derer gemacht, die unter Imperialismus und Völkermord leiden, und es ist ihm nicht zu fein, diese Schicksale mit am Tisch sitzen zu lassen, wenn er mal wieder irgendwo unfassbare Köstlichkeiten ausfindig gemacht hat, zum Beispiel in Kambodscha: 

“Once you’ve been to Cambodia, you’ll never stop wanting to beat Henry Kissinger to death with your bare hands. You will never again be able to open a newspaper and read about that treacherous, prevaricating, murderous scumbag sitting down for a nice chat with Charlie Rose or attending some black-tie affair for a new glossy magazine without choking. Witness what Henry did in Cambodia – the fruits of his genius for statesmanship – and you will never understand why he’s not sitting in the dock at The Hague next to Milošević. While Henry continues to nibble nori rolls and remaki at A-list parties, Cambodia, the neutral nation he secretly and illegally bombed, invaded, undermined, and then threw to the dogs, is still trying to raise itself up on its one remaining leg.”

Diesen Monat ist es drei Jahre her, dass Anthony Bourdain sich das Leben nahm, und ich möchte hier zwei Ausschnitte aus "Kitchen Confidential", die der Guardian im Jahr 2000 veröffentlicht hat, teilen. 

Vertrauliches aus dem Unterbauch der Küche

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor 4 Monaten

    ok. Der Auszug veranlasste mich mich mit kissinger etc etwas zu befassen. schlimm. nicht völlig unerwartet. Aber schlimm genug.
    Aber der Vergleich mit Milosevic ist dennoch nicht ganz gerechtfertigt.
    Aber ok. Auch kissinger hätte wie viele andere auch vor denhaag gehört.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.