Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Erzähltes Glück als Musik: The Happiness Project

Alexander Matzkeit

Alexander Matzkeit spricht und schreibt als freier Journalist über Film, Kultur und Medien, unter anderem für den epd. Sein Podcast heißt "Kulturindustrie".

Zum piqer-Profil
Alexander MatzkeitDienstag, 15.03.2022

The 11th ist ein Podcast mit ungewöhnlichem Konzept. Jeden Monat, immer am 11. Tag, erscheint eine neue Folge oder neue Folgen, aber ein festes Thema, feste Hosts oder eine sonstige Struktur gibt es nicht. Manchmal bekommt man eine Folge voller motivierender Talks, manchmal ein Gespräch zwischen zwei Anklägerinnen sexualisierter Gewalt. Und im März 2022 gab es Musik.

Die Art Musik, wenn man ehrlich ist, die man genau jetzt brauchen kann, um ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen. Charles Spearin, Mitglied des kanadischen Musikkollektivs Broken Social Scene, hat 2009 ein Album namens The Happiness Project gemacht. Für das Projekt interviewte er seine Nachbarn in einem kulturell gemischten Viertel von Toronto zum Thema Glück und versuchte anschließend, ihre Stimmen und ihre Stimmmelodie in Musik zu übersetzen. Das Ergebnis pendelt zwischen Klangkunst und stürmischen Jazz-Arrangements und ist an und für sich schon ziemlich super (Anspieltipp: "Vittoria").

Im Podcast erzählt Spearin dreizehn Jahre später, wie es zu dem Projekt kam, was ihn genau an der musikalischen Qualität von Stimmen gereizt hat und auf welche Merkmale er jeweils fokussiert hat, um daraus seine Songs zu stricken. Ein bisschen was über die Menschen hinter den Stimmen erfährt man auch – ein warmes, freundliches Stück Audio-Glück.

Erzähltes Glück als Musik: The Happiness Project

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.