Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Michael Seemann
Kulturwissenschaftler, Autor, Internettheoretiker
Zum piqer-Profil
piqer: Michael Seemann
Freitag, 27.05.2016

Willkommen in der Demokratisch Libertären Geldrepublik DAO

Peter Thiel, mächtiger Finanzier im Silicon Valley, geriet unlängst in die Schlagzeilen, weil er heimlich den Gerichtsprozess von Hulk Hogan gegen das Boulevardmagazin Gawker finanzierte. Gawker ist Thiel ein Dorn im Auge, da es ihn einmal unfreiwillig als Homosexuellen geoutet hat. 

Im US-Wahlkampf ist eine der wesentlichen Grundsatzdiskussionen, die Frage, wie käuflich Politik ist. Wahlkampfspenden seien aus dem Ruder gelaufen und unterminieren durch ihren Einfluss die Demokratie.

Mit Geld kann man Politik machen. Diese Erkenntnis ist nichts neues, wenn sie heute auch greifbarer scheint denn je. Und mitten in diese käufliche Welt fällt nun DAO.

DAO ist ein dezentral operierendes Finanzunternehmen, das keinen Ortssitz hat, sondern aus reiner Software besteht. DAO verteilt sein Geld so, wie die anonymen Anteilseigner es demokratisch bestimmen.

Wenn DAO erfolgreich ist, wird es viel mehr als nur ein Finanzunternehmen sein. DAO wäre eine Infrastruktur mit der ein anonymes Schattengremium mittels Geld die Geschicke der Welt beeinflusst. Eine Form von Anonymous, nur eben mit Geld und damit Macht. Vielleicht sehr viel Macht.

Der libertäre (Alb-)traum einer Technoplutokratie könnte damit wahr werden. Aber vielleicht wird's ja auch ganz toll.

Wie das funktionieren soll, ist in diesem Artikel anschaulich dargelegt.

Willkommen in der Demokratisch Libertären Geldrepublik DAO
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!