Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Tech-Utopismus für 2022

René Walter
Grafik-Designer, Blogger, Memetiker | goodinternet.space

Irgendwas mit Medien seit 1996, Typograph, Grafiker, Blogger. Ask me anything.

Zum piqer-Profil
René WalterMittwoch, 29.12.2021

Piqd-Kollege Ralph Diermann schrieb vor zwei Tagen über die Krise am Energie-Markt und verlinkte einen Text von Christoph Podewills, in dem er die Chance in der Krise für die neue Ampel-Koalition und die Pläne für den Ausbau der erneuerbaren Energien in Robert Habecks Wirtschaftsministerium aufzeigt.

Zum Jahresausklang möchte ich daran anschließen und verlinke einen Text des Ökonoms und ehemaligen Bloomberg-Kolumnisten Noah Smith, der einige (sehr) utopische Aussichten für die kommende Dekade zeichnet, ausgehend von einer Revolution am Energie-Markt, ausgelöst durch stetig fallende Preise für Solar-/Windkraft und den Innovationen in der Entwicklung von billigen Stromspeichern, eine Grundvoraussetzung für eine stabile Grundversorgung durch erneuerbare Energien. (Die Preise für Lithium-Ionen-Batterien sind in den vergangenen 10 Jahren um nicht weniger als 90% gefallen.)

The International Energy Agency, which has traditionally been too conservative in predicting the rise of renewables, now forecasts that the trend will continue strongly throughout the decade:

By 2026, global renewable electricity capacity is forecast to rise more than 60% from 2020 levels to over 4 800 GW – equivalent to the current total global power capacity of fossil fuels and nuclear combined. Renewables are set to account for almost 95% of the increase in global power capacity through 2026, with solar PV alone providing more than half. The amount of renewable capacity added over the period of 2021 to 2026 is expected to be 50% higher than from 2015 to 2020.

Solar, the real miracle technology in this story, will be more than half of that.

Smith beschreibt in seinem Newsletter eine Dekade, in der sich die digitale Revolution wie ein Vorgeschmack auf kommende technologische Innovationen ausmacht: Die sinkenden Preise und das phänomenale Wachstum des Marktes für erneuerbare Energien bedeuten Ausbau und sinkende Preise im Bahnverkehr, Ausbau von Klimatechnologien wie billiger Carbon-Capture und, natürlich, Roboter. Hinzu kommen sprunghaft neue Entwicklungen auf Gebieten wie Nanotechnologie, Biotech (CRISPR, mRNA), Brain-Computer-Interfaces, künstlicher Intelligenz oder der Erschließung des Weltraums.

Nach den Ernüchterungen in der vergangenen Dekade durch die Schattenseiten der digitalen Revolution und die nach wie vor ungeklärten Auswirkungen von sozialen Medien auf Gesellschaften und die menschliche Psychologie bietet Noah Smith in seinem Newsletter einen Anlass für einen Schuss Techno-Utopismus für die kommenden Jahre, den zumindest ich nach den Dark Ages der Social Media-Revolution sehr dringend benötige.

Tech-Utopismus für 2022

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor 8 Monaten

    ich las erst Tech-Optimismus - was es wohl gut trifft. schön wär's. wirklich.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.