Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Wie die deutsche Wohnungsnot entstand

Jannis Brühl
Redakteur
Zum piqer-Profil
Jannis BrühlMittwoch, 29.12.2021

Bezahlbare Wohnungen in deutschen Städten sind ein immer kostbareres Gut – und wer nicht genügend verdient, muss rausziehen. Das Problem ist in Deutschland viel größer als zum Beispiel in Frankreich oder Österreich. Wie es dazu kommen konnte, beschreibt dieser kompakte SZ-Artikel. Er zeichnet ein Jahrhundert sozialen Wohnungsbaus nach: von einer Idee, die die Zwischenkriegszeit prägte, aber dann unter Adenauer in Teilen dem Markt geopfert wurde – und später unter Politikern wie Söder und Sarrazin in Bayern und Berlin dann komplett aufgelöst wurde. Jetzt trifft die Misere die Mieter:

Der Staat unterstützt den privaten Bauherren so lange mittels Förderung, bis der Bau finanziert ist. Sobald dieser abgezahlt ist, gibt die öffentliche Hand ihre Verfügungskraft darauf auf, die Wohnung fällt aus der Sozialbindung. Deshalb haben deutsche Mieter oft panische Angst vor diesem Augenblick, weil dann die Marktmiete greift.

Ein Thema, das wegen Corona derzeit untergegangen ist (ich glaube nicht, dass die paar Städter, die nun in die Peripherie ziehen, um remote zu arbeiten, die Mietmärkte nennenswert entspannen). Die Ampel wird das Problem angehen (müssen) – und könnte den sozialen Wohnungsbau wieder zu der Bedeutung verhelfen, die er einst hatte. Wenn die FDP mitmacht.

Ergänzend empfehle ich diesen Artikel über die mögliche Immobilienblase in deutschen Metropolen.

Wie die deutsche Wohnungsnot entstand
KOSTENPFLICHTIGKOSTENPFLICHTIG

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor 8 Monaten

    Grund und Boden sowie Mietverhältnisses an sich sind keine (normale) Ware. Sollten es nicht sein.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.