Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Sonja Peteranderl
Reporter

Senior Editor @Wired_Germany. Co-Founder @BuzzingCities Lab. Berichtet auch für andere Medien wie Spiegel Online über internationale Politik, Tech, Cyber & Crime, OC, oft aus Lateinamerika/Mexiko.

Zum piqer-Profil
piqer: Sonja Peteranderl
Samstag, 13.05.2017

Merkel vs. Fancy Bear: Der Bundestag-Hack

Digitale Attacken, Leaks von E-Mails und vertraulichen Informationen: In den USA und zuletzt in Frankreich mischten auch Hacker im Wahlkampf mit. Indizien deuten immer wieder nach Russland. Könnte auch der deutsche Wahlkampf von Hackern manipuliert werden?

Informationen aus dem deutschen Parlament befinden sich bereits in den Händen von Hackern – wie brisant sie sind, ist allerdings unklar. Bisher wurde nichts geleakt. Vor zwei Jahren brachen Angreifer in den Deutschen Bundestag ein und plünderten tagelang ungestört das Netzwerk.

Ein Zeit-Reporterteam hat die digitale Attacke rekonstruiert: "Es ist, als habe eine ausländische Guerillatruppe den Reichstag gestürmt, die Zentrale besetzt, Büros aufgebrochen – nur, dass dieser Kampf digital ausgetragen wird. Am Ende sind mindestens 16 Abgeordnetenbüros durchkämmt, Postfächer kopiert, Festplatten ausspioniert, interne und vermutlich auch vertrauliche Daten abgeflossen." Der erfolgreiche Hack zeigt, wie unvorbereitet die deutsche Politik auf den Angriff war und wie Bürokratie, mangelnde Ressourcen und ein fehlender Notfallplan eine schnelle Abwehrreaktion verhinderten. All diese Schwachstellen sind bis heute ein Problem.

Merkel vs. Fancy Bear: Der Bundestag-Hack
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!