Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Audrey Tang über Corona, Digitalisierung und Humor

Alexander Sängerlaub
Publizist, Journalist, Utopist

Direktor futur eins | (Mache was mit Medien, Digitalisierung & Zukunft)

Zum piqer-Profil
Alexander SängerlaubDienstag, 12.01.2021

Audrey Tang, die taiwanesische Digitalministerin*, ist eine ziemlich beeindruckende und vermutlich die schillerndste und schlauste Politikerin, wenn es ums Digitale geht. Die gelernte Softwareentwicklerin, die schon mit 19 im Silicon Valley in der Tech Industrie gearbeitet hat, bringt zudem auch die geballte Kompetenz mit, die so ein Amt eigentlich erfordert. Als erste non-binary/transgender Ministerin in Taiwan ist sie auch in Bezug auf Diversität einer Pionierin. Außerdem ist sie wahrscheinlich die einzige Politikerin weltweit, die ihre Interviews mit der vulkanischen Grußformel aus Star Trek "Lebe lang und in Frieden" beendet.

Doch "Fandom" beiseite, in dem Interview mit The New Institute, das die Augsburger Allgemeine abdruckte, gibt es allerlei spannende Einblicke – nicht nur wie & warum Taiwan in der Pandemie deutlich besser wegkommt – sondern auch welchen Stellenwert Digitalisierung für eine Gesellschaft haben sollte. Dabei räumt sie auch mit der deutschen Sicht auf, dass digitale Dienste nur auf Kosten des Datenschutzes wirklich nützlich sein können.

Ein paar Highlight aus dem Interview vorab, z.B. was denn die zentralen Elemente der taiwanesischen Bekämpfung der Pandemie sind:

Tang: Wir handeln nach drei Prinzipien: fast, fair and fun – schnell, fair und unterhaltsam. Schnell: Es gibt eine gebührenfreie Nummer, die jeder anrufen und zum Beispiel den Mangel an Masken melden kann. Fair: Wir stellen durch die Nationale Krankenversicherung sicher, dass mehr als 99,9% nicht nur aller Staatsbürger, sondern auch aller sonstigen Einwohner, Zugang zu rationierten Masken haben. Und zuletzt soll es auch Spaß machen, entsprechend unserem Leitsatz „Humor statt Gerüchte“: Wir bekämpfen die Infodemie der Verschwörungstheorien, indem wir Meme und niedliche Figuren wie Shiba Inu** entwickeln, die in den sozialen Medien weit häufiger geteilt wurden als Verschwörungstheorien.

Wie garantieren Sie dabei die Sicherheit der Privatsphäre?

Tang: Wir nennen das partizipative Selbstüberwachung. Bei Orten mit hohem Risiko, wie zum Beispiel Bars, verlangen wir von den Leuten, dass wir sie im Falle einer Infektion kontaktieren können. Die Informationen werden aber dezentral und distribuiert gespeichert, so dass die an solchen Orten oft erwünschte Anonymität gewahrt bleibt.

Sonst werden noch eine ganze Menge Themen gestreift, bei denen man sieht, wie hilfreich es sein kann, eine fähige Ministerin für die Digitalisierung zu haben: von Open-Source für das Gemeinwohl, Demokratie als Technologie oder welchen Stellenwert der Mensch, Verantwortung und der Breitbandausbau als Menschenrecht in Taiwan haben.

*in den Medien wird sie gerne so angekündigt, in Taiwan ist sie im Kabinett als "Ministerin ohne Portfolio"

**das ist ein japanischer Jagdhund, der als Regierungs-Maskottchen via Social Media Desinfo-Mythen über die Pandemie mit Humor enttarnt oder Infos zu den Pandemieregeln gibt

Audrey Tang über Corona, Digitalisierung und Humor

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.