Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Kay Shanghai – der erste offen schwule Rapper Deutschlands?

Martin Böttcher
Journalist, Sammler
Zum piqer-Profil
Martin BöttcherMittwoch, 05.01.2022

Im Rap-Business, auch im Deutschrap-Business, tummeln sich jede Menge Leute, die von sich behaupten, einzigartig zu sein. Der "USP", der unique selling point, ist dann  aber oft gar nicht so einzigartig wie behauptet. Offen schwule Rapper gibt es bei uns allerdings so selten wie offen schwule Fußball-Bundesliga-Profis, also so gut wie gar nicht. Woran das liegt? Sagen wir es mal so: Die  Hip-Hop-Kultur verhält sich Homosexuellen gegenüber nicht sonderlich einladend. 

In der taz schreibt Christian Werthschulte über Kay Shanghai, der von sich behauptet, der erste offen schwule deutschsprachige Rapper zu sein. Das stimmt, wie man der Geschichte entnehmen kann, nicht so richtig. Ganz falsch ist es aber auch nicht. Was Kay Shanghai tatsächlich einzigartig macht, sind seine Texte, in denen er sehr frei von sich als schwulem Mann berichtet: 

Das Tagebuch dieser Öffnung heißt ­„Haram“: zehn Stücke, die von Kays schwulem Leben erzählen – vom Anbandeln auf der Clubtoilette bis zum glücklichen Frühstück zu zweit. Selbst eine Hommage an die doppeldeutigen Anmachsprüche schwuler Datingportale ist dabei und unterschreitet das Niveau ihrer Wortspiele problemlos.  

Ganz selbstverständlich ist dieses Album nicht, wir leben immer noch in Zeiten, in denen das Wort "schwul" als Schimpfwort gebraucht wird. Aber ein bisschen  Marketing ist natürlich auch dabei: Kay Shanghai ist Mitte 40 und hat mit der Hip-Hop-Szene bisher nicht viel zu tun gehabt. Dafür klingt sein Album allerdings ziemlich gut. Auf jeden Fall ein wichtiger Gegenentwurf zu vielen anderen Rappern unserer Zeit.

Kay Shanghai – der erste offen schwule Rapper Deutschlands?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.