Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Dorothea Tachler
Musikerin

Spielt und singt in Bands und macht Musik für Filme.
Ihre eigenen Bands heissen My Favourite Things und Hunki Dori.
Sammelt und verteilt Lieder und Artikel in München, Berlin und New York.

Zum piqer-Profil
piqer: Dorothea Tachler
Dienstag, 16.06.2020

Beyoncé fordert Gerechtigkeit und setzt sich gegen Rassismus ein

In den USA ist die Debatte über Rassismus und Polizeigewalt zur Zeit das Thema, über das alle sprechen, wobei Corona fast schon wie vergessen scheint. Gefühle der Wut und Trauer, die seit der Unterdrückung und Versklavung vor 400 Jahren bestehen, sind intensiv und betreffen alle. Beyoncé macht sich stark und schreibt einen öffentlichen Brief an den Justizminister Daniel Cameron. Es geht um die 26-jährige Breonna Taylor, die in Louisville, Kentucky unschuldig in ihrer Wohnung von Polizisten mit 8 Kugeln erschossen worden ist. Diese brachen mit einem sogenannten "no-knock warrant" ein, einem Untersuchungsbefehl, der dies gestattete, während diese schlief. Die Polizisten kamen aber in die falsche Wohnung. Breonna Taylor wäre vor ein paar Tagen 27 Jahre alt geworden. Ihre Mörder wurden nicht verhaftet, sondern lediglich von ihren Jobs entlassen. In ihrem Brief kritisiert Beyoncé dies heftig, der Mord liegt bereits 3 Monate zurück und nichts ist geschehen. Sie drängt den Justizminister, die drei Polizisten vor Gericht zu bringen und angemessen zu bestrafen, sich der Transparenz in dem Verfahren zu verschreiben und Nachforschungen zur Reaktion der Polizei von Louisville anzustellen, als auch zum Verhalten jener, die ständig weitere Morde an unschuldigen Afro-Amerikanern verursachen. Weiterhin schreibt sie: 

„Lassen Sie nicht zu, dass dieser Fall nach einer schrecklichen Tragödie in das Muster des Nichthandelns fällt. Mit jedem Tod einer schwarzen Person durch die Polizei gibt es zwei echte Tragödien: Den Tod selbst und die Tatenlosigkeit und Verzögerungen, die darauf folgen... Das ist Ihre Chance, dieses Muster zu beenden. Ergreifen Sie rasch und entschlossen Maßnahmen, um die Beamten anzuklagen. Die nächsten Monate dürfen nicht wie die letzten drei aussehen.“
Beyoncé fordert Gerechtigkeit und setzt sich gegen Rassismus ein
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.