Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Bernd Oswald
Autor, Trainer und Trendscout für digitalen Journalismus

Digital Resident aus Leidenschaft. Aber ohne dabei betriebsblind zu sein. Seit 2000 bewege ich mich als Journalist und als Trainer an den digitalen Schnittpunkten von Politik, Medien und Gesellschaft. Nützliche Links habe ich schon immer gerne geteilt.

Zum piqer-Profil
piqer: Bernd Oswald
Montag, 11.11.2019

Journalismus&Netz im Oktober: Bönisch verlässt SZ, neue Newsrooms, Verifikations-Tools

Im Journalismus&Netz-Rückblick für den Oktober geht es u.a. um den Abgang von Julia Bönisch bei der SZ, neue Newsrooms in drei großen Häusern und viel Neues aus der Verifikations-Welt.

Julia Bönisch verlässt die SZ

Bei der Süddeutschen Zeitung war es in den letzten Monaten sehr unruhig. Julia Bönisch, Chefredakteurin von sueddeutsche.de und Mitglied der Chefredaktion der SZ, hatte mit einem Gastbeitrag im Journalist, in dem sie mehr Management-Qualitäten in Redaktionen gefordert hatte, erhebliche Teile der (Print-)Belegschaft gegen sich aufgebracht. Von einem “Vertrauensbruch” war die Rede, dann war Bönisch mehrere Wochen lang abwesend. Das klang schon sehr nach Trennung und nun ist es auch so gekommen: Julia Bönisch hat die SZ Ende Oktober “mit sofortiger Wirkung” verlassen. Der Spiegel blickt noch mal auf den Fall Bönisch zurück.

Neue Newsrooms bei ARD, BR und Welt

Der digitale Wandel manifestiert sich in vielen Redaktionen auch in neuen Gebäuden, die oft neue, große Newsrooms haben und verschiedene Ausspielwege unter einem Dach vereinen. Der Bayerische Rundfunk baut noch, (Richtfest war gerade), bei ARD aktuell ist das neue Nachrichtenhaus schon fertig und nimmt in Kürze seinen Betrieb auf. Die Welt hat schon länger einen trimedialen Newsroom, vergrößert sich aber im kommenden Jahr noch mal. Jens Twiehaus hat für Turi hinter die Kulissen des aktuellen Welt-Newsrooms geblickt.

Tooltime: Leitfäden von First Draft

Viel Neues gibt es für Fortbildungswillige. Das FirstDraft Center hat im Oktober eine Reihe von praktischen Leitfäden gestartet: Der erste erklärt, was Journalisten beachten sollten, wenn sie über heikle Themen wie Extremismus, Verschwörungstheorien oder gefälschte Inhalte berichten, aber auch, wie man eine verantwortungsvolle Überschrift schreibt. Der zweite Leitfaden erläutert, welche Fragen bei der Verifikation von Netz-Inhalten zu klären sind – und wie bzw. mit welchen Tools man das am besten macht. Alle Leitfäden werden auf dieser Seite gesammelt.

Dem kompletten Journalismus&Netz-Rückblick gibt's im Torial-Blog.

Journalismus&Netz im Oktober: Bönisch verlässt SZ, neue Newsrooms, Verifikations-Tools
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.