Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Bernd Oswald
Autor, Trainer und Trendscout für digitalen Journalismus

Digital Resident aus Leidenschaft. Aber ohne dabei betriebsblind zu sein. Seit 2000 bewege ich mich als Journalist und als Trainer an den digitalen Schnittpunkten von Politik, Medien und Gesellschaft. Nützliche Links habe ich schon immer gerne geteilt.

Zum piqer-Profil
piqer: Bernd Oswald
Freitag, 04.11.2016

Die US-Medien haben in der Berichterstattung über politische Inhalte versagt. Die deutschen auch.

Noch nie ging es in einer (US-)Wahl so stark um Umfragewerte und Affären wie dieses Mal. Was im Umkehrschluss heißt: Noch nie wurde so wenig über die politischen Programme der beiden Hauptkandidaten berichtet. Die amerikanischen Fernsehsender haben mehr Zeit auf Berichte über Hillary Clintons E-Mail-Affäre verwendet als über ALLE politischen Inhalte zusammen. In Deutschland ist weitestgehend das gleiche Bild zu betrauern. Vox-Autor Matthew Yglesias nimmt die mediale Schutzbehauptung "that the 2016 race isn’t about policy” auseinander und bringt die Themen, die Clinton und Trump anpacken würden, zurück ins Gedächtnis.

Die US-Medien haben in der Berichterstattung über politische Inhalte versagt. Die deutschen auch.
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!