Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Literatur

Kafkas Humor - Der große Lacher

Online-Redaktion Goethe-Institut
Zum piqer-Profil
Online-Redaktion Goethe-InstitutMittwoch, 07.02.2024

Franz Kafka, oft als Meister des Dunklen und Alptraumhaften betrachtet, birgt in seinem Werk eine unterschätzte Dimension des Humors, die Hernán D. Caro in seinem Artikel beleuchtet. Caro stellt heraus, dass das Bild Kafkas als eines ausschließlich düsteren Erzählers ein literarisches Missverständnis sei. Tatsächlich, so argumentiert Caro unter Berufung auf Klaus Wagenbach und andere Kafka-Experten, sei Kafkas Humor ein integraler Bestandteil seiner literarischen Genialität, ebenso „kafkaesk“ wie seine berühmten Schilderungen des Absurden und Grotesken. Von den absurden Situationen in „Die Verwandlung“ bis hin zu den satirischen Darstellungen in „Der Prozess“, Kafkas Texte seien durchzogen von einem scharfsinnigen Humor, der oft übersehen wird. Caro lädt die Leser*innen ein, Kafka jenseits des Stereotyps neu zu entdecken und sich von der Vielfalt und Tiefe seines Schaffens faszinieren zu lassen. Dieser Einblick in Kafkas oft verkannte humorvolle Seiten ermutigt dazu, die Werke des Prager Schriftstellers mit neuen Augen zu lesen und die reiche Komplexität seines Humors zu erkunden. 

Die besondere Komik vieler der Szenen Kafkas, in denen Leute fallen, sich gegenseitig schlagen, sich mechanisch oder umständlich bewegen, ist oft Kafkas eigene „Slapstick“-Methode genannt worden. Damit weist man auf jene Form der Filmkomödie, ursprünglich der frühen Stummfilme, hin, die körperlich, wortlos und meist gewalttätig ist – und auf clowneske Art sehr lustig.

Lesen Sie den vollständigen Artikel in Zeitgeister, dem Kulturmagazin des Goethe-Instituts.

Kafkas Humor - Der große Lacher

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Literatur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.