Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
piqer: Theresa Bäuerlein
Donnerstag, 02.06.2016

Captain America und Iron Man flirten miteinander.

Interessante These, die Zeit-Autorin Sabine Horst da über Blockbuster-Filme aufstellt: "Gleichgültig, wie viele Zombies und Terroristen Film- und Fernsehheldinnen heutzutage erledigen – irgendwann drängen sich doch wieder die Kerle ins Bild. Das funktioniert aber nicht deshalb, weil es deren urmännliche Kraft wäre, die die Welt im Innersten zusammenhält. Sondern es funktioniert, weil die Männer sämtliche Frauenrollen einfach mitspielen." Was laut Horst auch bedeutet, dass die dicksten, blockbusterigsten Testosteronstreifen eigentlich homoerotische Geschichten sind. 

Irgendwie trifft sie da schon ins Schwarze - die interessantesten Beziehungen in Actionfilmen sind ja wirklich nicht die zwischen dem Helden und seiner Schönen, wenn sie denn vorhanden ist, sondern die zwischen dem Helden und seinem engsten Freund oder Gefährten: "Die tiefsten, innigsten Blicke im Kino werden zwischen Männern getauscht, in diesen Momenten, wenn alles verloren scheint, wenn die Orks sich vor der Festung versammeln – Aragorn und Legolas in Die zwei Türme – oder die SS anrückt – Brad Pitt und Shia LaBeouf in dem Kriegsfilm Fury. Und selbst der hemdsärmeligste, verstockteste Kerl zeigt sich rührend zugewandt, sobald ein anderer Mann im Spiel ist. Dann kann es sogar sein, dass er einkauft, kocht und den Müll rausbringt – wie Walter Brennan im Western für John Wayne."

Das würde zumindest erklären, warum so viele Frauen (inklusive der Autorin dieses Piqs) Superheldenfilme mögen. Nicht nur wegen der tollen Muskeln. Sondern vielleicht auch, weil es irgendwie kribbelt zwischen Iron Man und Captain Amerika. Die noch wildere These wäre also: Vielleicht gibt es gar keinen so großen Unterschied zwischen dem nächsten Chick Flick und der nächsten Marvel-Comicverfilmung. 

Captain America und Iron Man flirten miteinander.
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!