Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Ralph Diermann
Energiejournalist
Zum piqer-Profil
piqer: Ralph Diermann
Freitag, 28.10.2016

Warum Marseille eines nicht allzu fernen Tages in der Wüste liegen wird

Sommerurlaub in Rimini? Das könnte schon in wenigen Jahrzehnten vorbei sein: Im Zuge des Klimawandels erwärmt sich der Mittelmeerraum besonders schnell, wie Spiegel Online mit Bezug auf eine neue, gerade in „Science“ veröffentlichte Studie der Universität Aix-Marseille kurz und knapp berichtet. Im Juli und August dürfte es daher in absehbarer Zeit dort unerträglich heiß werden.

Doch noch problematischer wird wohl der Wassermangel sein. Der hat zur Folge, dass sich Flora und Fauna gravierend ändern werden. Große Teile Südeuropas und Nordafrikas würden wegen Wasserknappheit zur Wüste, prognostizieren die Forscher. Den Landwirten droht damit ein ähnliches Schicksal wie ihren Kollegen im kalifornischen Central Valley, die seit Jahren unter einer extremen Trockenheit leiden (dazu der Piq einer beeindruckenden Reportage aus der Los Angeles Times).

Warum Marseille eines nicht allzu fernen Tages in der Wüste liegen wird
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!