Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Kai Schächtele
Journalist, Buchautor und Fachmann für den Blick hinter die Kulissen von Gesellschaft und Klimawandel
Zum User-Profil
piqer: Kai Schächtele
Donnerstag, 28.01.2016

Wahrscheinlichkeit für natürliche Ursachen des Klimawandels liegt bei 1 zu 650 Millionen

Eine der zentralen Diskussionen in der Debatte um den Klimawandel ist nicht, ob es ihn gibt. Das zu bestreiten, wäre in einer Zeit kühn, in der ein Rekord-warm-Jahr das nächste jagt. Die Frage ist, ob er menschengemacht ist oder nicht.

Vor zwei Tagen hat eine Forschergruppe, zu der unter anderem Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung gehört, ihre Studie zu dieser Frage veröffentlicht.

Titel: „The Likelihood of Recent Record Warmth.“

Ergebnis: 13 der 15 wärmsten Jahre seit Beginn der Wetteraufzeichnungen liegen zwischen 2000 und 2014. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Häufung auf natürliche Schwankungen zurückzuführen ist, beziffern die Wissenschaftler mit 1 zu 650 Millionen.

Die Wahrscheinlichkeit auf einen Sechser mit Zusatzzahl liegt übrigens bei 1 zu 140 Millionen. Mit anderen Worten: Wer noch immer glaubt, dass der Klimawandel eine Erfindung hysterischer Naturschützer ist, die zu viel CO2 eingeatmet haben, sollte schleunigst Lotto spielen und sich schonmal fragen, wohin mit dem vielen Geld.

PS: Der Guardian hat eine dankenswert knappe Zusammenfassung der Studie veröffentlicht: Record hot years near impossible without manmade climate change.

Wahrscheinlichkeit für natürliche Ursachen des Klimawandels liegt bei 1 zu 650 Millionen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.