Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Ralph Diermann
Energiejournalist
Zum piqer-Profil
piqer: Ralph Diermann
Freitag, 29.01.2016

Als Veganer Auto fahren – gar nicht so einfach

Zu einem stylishen Sportwagen gehören natürlich Ledersitze. Was manche der öko- und/oder statusbewussten Kunden von Tesla vor ein Problem stellt: Wer als Veganer konsequent auf tierische Produkte verzichtet, mag nicht auf einer Rinderhaut sitzen, wenn er über die Straßen flitzt. Da kann die Umweltbilanz des Elektroantriebs noch so gut sein.

Offenbar ist die Schnittmenge aus Veganern und potenziellen Tesla-Kunden so groß, dass der Autobauer seine Modelle jetzt auch mit Kunstledersitzen und -lenkrädern anbietet. Doch die Ausstattung ist nicht das einzige Problem für vegane Autofahrer, schreibt die New York Times.

Als Veganer Auto fahren – gar nicht so einfach
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.