Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Ralph Diermann
Energiejournalist
Zum piqer-Profil
piqer: Ralph Diermann
Mittwoch, 16.11.2016

Haben Elektroautos unter Trump noch eine Chance?

Zuletzt schien die Elektromobilität - zumindest global gesehen - etwas in Fahrt zu kommen: Die Autobauer nehmen das Antriebskonzept endlich ernst, im nächsten Jahr sollen Modelle mit Reichweiten von rund 400 Kilometern zu akzeptablen Preisen auf den Markt kommen. Die Batteriekosten sinken, die politische Unterstützung wächst. Ebenso die Absatzzahlen, wenn auch von einem niedrigen Niveau aus.

Doch nun: Trump. Der künftige Präsident hat sich im Wahlkampf als Freund der fossilen Energien positioniert. Was bedeutet das für die Elektromobilität? Das Konzept wird sich nur dann am Markt durchsetzen, wenn es subventioniert wird und/oder wenn es strenge Vorgaben für den Schadstoff-Ausstoß von Benzin- und Dieselmotoren gibt. So oder so: Es kommt auf die Politik an. Dabei hätte eine streng an Öl orientierte Politik der amerikanischen Regierung womöglich globale Folgen – denn schließlich ist die USA weltweiter Leitmarkt.

Nils-Viktor Sorge beantwortet im Manager Magazin – leider in Form einer etwas nervigen Klickstrecke – die wichtigsten Fragen rund um die Zukunft der Elektromobilität nach dem Sieg von Trump. Spoiler: Es gibt nicht allzu viel Grund zu Pessimismus.

Haben Elektroautos unter Trump noch eine Chance?
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!