Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Daniela Becker
Freitag, 12.06.2020

Eine dysfunktionale Liebesbeziehung: Deutschland und seine Autos

Die deutsche Energiewende hat zahlreiche Länder inspiriert. Inzwischen stammen über 50 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energien. Was „saubere Energie“ angehe, könne Deutschland als Vorbild im Kampf gegen den Klimawandel dienen. Aber eine der wichtigsten Lehren, so der Autor dieses Textes, ergibt sich aus einem Misserfolg epischen Ausmaßes: Die jahrzehntelange Unwilligkeit der Nation, die Emissionen von Pkw und Lkw zu senken.

Germans' love affair with cars and the auto industry's political clout meant that, from 1990 to 2019, the country made almost no headway in cutting the transportation sector's emissions, which represent about one-fifth of total emissions. During that same time, Germany was making substantial progress in reducing emissions from electricity production. 

Whether in national legislation or with the European Union, the government long acted as an advocate rather than a regulator of these corporate giants.

The result was dissonance: Germany nourished wind and solar power and democratized its electricity system through local cooperatives. At the same time, it was burning gasoline and diesel with abandon. The failure to cut vehicle emissions was severe enough to derail progress on meeting climate goals for the whole economy.

Die versäumten Vorgaben für Autohersteller haben also die Erfüllung der Klimaziele der gesamten Wirtschaft gefährdet. Schlimmer noch: Jahrzehntelang torpedierte die deutsche Regierung strengere Regeln auf EU-Ebene.

Dieser Longread ist ein aufschlussreicher externer Blick auf die deutsche Autokultur, auf die beschämende Rolle der deutschen Kanzlerin als Autolobbyistin und die Rolle des Dieselskandals hin zu einer hoffentlich umweltfreundlicheren Autoproduktion.

Eine dysfunktionale Liebesbeziehung: Deutschland und seine Autos
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor 28 Tagen

    Kann man Autos nicht auch mögen/lieben, ohne selbst eins zu besitzen? So pragmatisch und ökonomisch wie hierzulande getickt wird, ist es doch eigentlich für die meisten vollkommen irrational ein eigenes Auto zu besitzen, was dann für mehr als 20h am Tag nur rumsteht..
    Ich bin ja immer noch begeistert von diesem Pilotprojekt: https://www.piqd.de/lo... Diese Autos eignen sich aber trotz der geographischen Nähe wohl eher nicht für den "Joyride" auf dem Nürburgring wie im oben gepiqden Text. Aber dafür gibt es sicher auch eine Lösung.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.