Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Daniela Becker
Mittwoch, 11.10.2017

Deutschland bei Klimaschutz noch schlechter als gedacht

Dass Deutschland sein selbstgestecktes Klimaziel voraussichtlich verfehlen wird, steht schon länger im Raum. Ein internes Papier des Bundesumweltministeriums legt nun nahe, dass alles noch viel schlimmer ist, als gedacht.

Ohne eine "Nachsteuerung" sei bis 2020 bestenfalls ein Minus von 32,5 Prozent zu erwarten; schlimmstenfalls würden die Emissionen nur um 31,7 Prozent sinken. "Eine Zielverfehlung in einer solchen Größenordnung wäre für die Klimaschutzpolitik Deutschlands ein erheblicher Rückschlag", heißt es in dem Papier, das der Süddeutschen Zeitung vorliegt.

Grund sind eine ganze Reihe Fehleinschätzungen der wirtschaftlichen Entwicklung, schreibt die Süddeutsche.

  • Der Anteil erneuerbarer Energien am Strommix ist zwar in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Gleichzeitig produzierten die deutschen Kohlekraftwerke jedoch weiter Strom - für den Export. Die Folge: zehn Millionen Tonnen an Treibhausgas-Emission zusätzlich.
  • Bevölkerung und Wirtschaft wachsen, deswegen steigt auch der deutsche Stromverbrauch.
  • Ein großes Problem ist der Verkehrssektor: Ein stark gestiegener Dieselabsatz lasse darauf schließen, "dass die Lkw-Fahrleistungen höher als erwartet liegen". Bei Kleinlastwagen und Autos sei der Verbrauch ebenfalls gestiegen - wohl auch der niedrigen Spritpreise wegen. Die Verkehrsemissionen 2020 könnten die jüngsten Schätzungen um acht Millionen Tonnen übersteigen.
  • Viertes Sorgenkind sind die Gebäude. Auch hier haben sich die staatlichen Klimaschützer gründlich verschätzt. Zuletzt war vermutlich wegen des günstigen Ölpreises mehr Öl und weniger Gas verfeuert worden. 
Deutschland bei Klimaschutz noch schlechter als gedacht
9,2
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Dominique Lenné
    Dominique Lenné · vor 6 Monaten

    Deutschland könnte, wie Großbritannien, einen Mindestpreis für Emissionszertifikate verlangen, es könnte auch für jede Emission eine Zertifikatpflicht einführen und es könnte sogar eine nationale maximale Zertifikat (=Emissions-)menge einführen. Es könnte so viel, wenn es wollte...