Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Ralph Diermann
Energiejournalist

Strom, Wärme und Mobilität – das sind meine Themen. Ich arbeite seit 2008 als freier Energiejournalist u.a. für die Süddeutsche Zeitung, Spiegel Online, die Neue Zürcher Zeitung sowie für einige Fachzeitschriften.

Zum piqer-Profil
piqer: Ralph Diermann
Mittwoch, 29.04.2020

Corona zeigt: Konsumverzicht ersetzt keine Klimapolitik

Kein Fleisch essen, den To-Go-Kaffee im Mehrwegbecher trinken, Kaputtes reparieren, mit dem Zug verreisen, Plastik vermeiden: Erstaunlich, dass es Öko-Lifestyle-Zeitschriften wie „Brigitte Be Green“ genauso wie zahllosen Influencern und Podcastern gelingt, aus den immer gleichen Klimaschutz-Tipps ein Geschäftsmodell zu machen. Mit dem Triggern des individuellen Verantwortungsbewusstseins geht allerdings eine Entpolitisierung einher. Für den Klimaschutz extrem wichtige Fragen wie die nach der Rolle des Staates oder dem Verhältnis von Ordnungsrecht und Marktanreizen bleiben weitgehend außen vor. Lieber den Platz füllen mit dem x-ten Porträt eines Neuköllner Start-ups, das so süße Bowls aus Bio-Bambus produziert.

Hafermilch und Flugverzicht, schön und gut. Aber individuelles Handeln ersetzt keine Klimapolitik. Für diese zugegebenermaßen nicht ganz taufrische Einsicht findet das liberale US-Magazin The New Republic nun ausgerechnet in der Corona-Krise einen Beleg.

Die Autorin Melody Schreiber verweist darauf, dass die globalen CO2-Emissionen in Folge der Pandemie – der einbrechende Konsum, der ruhende Flugverkehr etc. – dieses Jahr um gut fünf Prozent sinken werden. Das ist jedoch deutlich weniger als Jahr für Jahr nötig ist, um das 1,5-Grad-Ziel zu erreichen. Zumal das Minus bei den Emissionen mit enorm hohen ökonomischen, sozialen, psychologischen Kosten erkauft wird.

Angenommen, die Menschen fallen in ihrem Konsum- und Mobilitätsverhalten nicht in alte Muster zurück, wenn Corona überstanden ist. Dann werden die Emissionen trotzdem gegenüber dem (immer noch zu hohen) Niveau von 2020 ansteigen. Vor allem aber, so Schreiber, sinkt damit der Druck auf die Politik: Einer Studie zufolge drängen Menschen weniger stark auf strukturelle Veränderungen wie die Einführung einer CO2-Steuer, wenn sie kleine persönliche Opfer für den Klimaschutz bringen.

Corona zeigt: Konsumverzicht ersetzt keine Klimapolitik
9,2
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Oliver Ha
    Oliver Ha · vor 2 Monaten

    Danke!

  2. Yvonne Franke
    Yvonne Franke · vor 2 Monaten

    Sehr wichtig. Vielen Dank, Ralph.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.