Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Annette Kerckhoff
Gesundheitswissenschaftlerin

Seit 1990 freie Fachjournalistin Gesundheit/Komplementärmedizin. Faible für Heilkunde aus unterschiedlichen Kulturen, Hilfe zur Selbsthilfe. Lehraufträge, u.a. zu Forschung in der Komplementärmedizin.

Zum piqer-Profil
piqer: Annette Kerckhoff
Dienstag, 15.05.2018

Die Special Olympics – für Menschen mit geistiger Behinderung.

Gestern wurden in Kiel die Special Olympics Deutschland eröffnet. Sie sind wenig bekannt, daher hier einige Infos. Es handelt sich um die
weltweit größte, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Im Jahr 1968 von Eunice Kennedy-Shriver, einer Schwester von US-Präsident John F. Kennedy, ins Leben gerufen, ist Special Olympics heute mit nahezu 5 Millionen Athleten in 170 Ländern vertreten. (www.specialolympics.de)
Der piq führt zu dem deutschen Imagefilm, der anlässlich des 25-jährigen Bestehens von Special Olympics Deutschland (SOD) gedreht wurde. Man könnte den Film auch so beschreiben, dass es hier darum geht, worum es beim Sport eigentlich geht. Anders als im deutschen Film ist diese Idee der wichtigste Fokus im amerikanischen Imagefilm der weltweiten Organisation, der auf https://www.specialolympics.org zu sehen ist (etwas runterscrollen).

Sehenswert ist aber auch der Kurzfilm auf der Seite zur SOD Kiel 2018 über das Gesundheitsprogamm Healthy Athletes – Gesunde Athleten (Link unten). In Kiel stehen Dutzende HNO-Ärzte, Augenärzte, Zahnärzte, Physiotherapeuten, Podologen und Helfer bereit, um die Athleten zu betreuen. Menschen mit geistiger Behinderung haben ein um 40% höheres Risiko für zusätzliche gesundheitliche Einschränkungen, da es ihnen schwerer fällt, den eigenen Gesundheitszustand zu beurteilen oder zu kommunizieren. Und so gibt es bei den SOD medizinische Angebote für die Gesundheit von Augen, Ohren, Zähnen, Bewegungsapparat, Füßen. Die Helfer zeigen Trainingsübungen und wie man sich richtig die Hände wäscht, es gibt einen "Kariestunnel" und kostenlose check-ups. Die ersten drei Minuten zeigen bewegende Bilder von den Wettkämpfen, ab Minute 3 geht es um das Gesundheitsprogramm. https://kiel-2018.specialolympics.de/informationen/healthy-athletes/

Die Special Olympics – für Menschen mit geistiger Behinderung.
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!