Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Juliane Becker
Freie Journalistin und Bloggerin
Zum User-Profil
Juliane Becker
Community piq
Dienstag, 19.04.2016

Von Kalaschnikows und Kackhäufchen: Jelineks "Wut" in den Kammerspielen

Wenn SPON über Theater schreibt, dann muss das schon irgendwie groß sein: es geht dann über die Nibelungen-Festspiele, einen neuen Handke oder um die vielbesproche "Unterwerfung"-Inszenierung am Hamburger Schauspielhaus. Oder eben um die Münchner Kammerspiele. Die zeigten nämlich am vergangenen Samstag wieder einmal eine Jelinek-Uraufführung. "Wut" dreht sich um die Anschläge auf Charlie Hebdo, geschrieben hat "Elfi" das Ganze direkt danach - also vor dem 13. November, den Anschlägen in Brüssel und dem Terror in Lahore. Das hat Regisseur und Jelinek-Liebhaber Nicolas Stemann nicht davon abgehalten, sämtliche aktuellen Ereignisse der Neuzeit einzuflechten - sogar Böhmermann hat es auf das SPIEGEL-Cover und damit in die Inszenierung geschafft.

Die ist ziemlich verrückt und ziemlich witzig und hat zumindest mir sehr viel Spaß bereitet - allerdings wäre es vermutlich fahrlässig, deshalb eine klare Empfehlung auszusprechen; bei Jelinek scheiden sich die Geister. Sie erschafft Textmonster ohnegleichen und Stemann ist der absolute Albtraum eines jeden Regietheater-Hassers, knapp vier Stunden Bühnenwahnsinn haben Dutzende Zuschauer aus dem Saal getrieben. Die Übriggebliebenen belohnten die Schauspieler mit einem frenetischen Jubel, den man schon länger nicht mehr in der Kammer 1 hören durfte. Was also tun?

Christine Dössel von der SZ fasst's eigentlich ganz gut zusammen: "Die Inszenierung ist etwas für Sie, wenn Sie keine Angst vor Jelinekaden haben und nicht immer alles verstehen (wollen) müssen."

Heute Abend, 19.30 Uhr in den Kammerspielen

--

PS: Jelinek stellt sämtliche ihrer Texte auf ihre Homepage. "Wut" müsste bald folgen.

Von Kalaschnikows und Kackhäufchen: Jelineks "Wut" in den Kammerspielen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Jovana Reisinger
    Jovana Reisinger · vor mehr als 4 Jahre

    generell für Theater aus München: http://kulturphorie.com

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.