Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Rainer Sigl
Journalist Print/Online/Radio, Blogger; Textarbeiter
Zum piqer-Profil
piqer: Rainer Sigl
Dienstag, 04.10.2016

Sex Games: Pyjamaparty mit den besten - und schlechtesten - Sexszenen in Videospielen

Der altehrwürdige britische Guardian leistet sich nun schon seit einigen Jahren eine Videospielberichterstattung, die auch international ihresgleichen sucht. Da wundert es auch kaum, dass sogar ein so - pardon - abgelutschtes Thema wie jenes über Sex in Videospielen erfrischend und hintergründig ausfällt. 

Dass sich das Medium Games  mit Intimität, Zärtlichkeit und Sexualität allgemein etwas schwertut, ist ebenso bekannt wie untertrieben - eine historische Problematik, die ebenso mit der vermeintlichen Jugendlichkeit der Zielgruppe, wie auch mit der puritanischer Moral im Riesenmarkt USA zu tun hat.  Statt nun, wie in Tausenden YouTube-Videos zum Thema, verschwitzt kichernd nach Klicks gierend eine schnöde Liste zu präsentieren, unterhalten sich die Guardian-Autorinnen Kate Gray und Holly Nielsen in Pyjamas hintergründig über eine Auswahl bemerkenswerter Sexszenen in Spielen - inklusive Videolinks. 

Die Dialoge der beiden zu ausgewählten Szenen der (eher jüngeren) Videospielgeschichte sind ebenso entspannt und humorvoll wie anregend - von Sex in Videospielen kann man zumindest DAS nur selten behaupten. Aber: Es gibt Hoffnung.

Sex Games: Pyjamaparty mit den besten - und schlechtesten - Sexszenen in Videospielen
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!