Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Christian Huberts
mächtiger™ Kulturwissenschaftler und Kulturjournalist
Zum piqer-Profil
piqer: Christian Huberts
Freitag, 19.02.2016

Read in Peace – Der Friedhof als Datenbankerzählung

»Spielen, um zusehen zu können, um die Datenbank zu mobilisieren«, so beschreibt der Medienwissenschaftler Mathias Mertens das so genannte »Speicherraum-Spiel«. Und der Künstler und Medientheoretiker Lew Manowitsch sieht in der Logik der Datenbank gar ein zentrales Element einer allgemeinen »Language of New Media«. Datenbanken umgeben uns und in ihnen Erzählungen entdecken zu können, ist zu einer der wichtigsten Kulturtechniken des 21. Jahrhunderts geworden. Games spielen dabei eine wichtige Rolle.

Zur Tragik des Computerspiels gehört jedoch, dass ihre Speicherraum-Erzählungen von Datenbank-Analphabeten oft übersehen werden. Grand Theft Auto: Vice City wird meist etwa lediglich als brutale Gangster-Fantasie gelesen, aber nicht als ausuferndes Archiv der Popkultur der 1980er. Aktuellere Spiele forcieren ihre Datenbankerzählungen mittlerweile aber so stark, dass sie nicht mehr zu übersehen sind. So arbeiten sich die Spielenden im großartigen Her Story etwa durch ein Videoarchiv der Polizei, um hinter das Geheimnis eines ungelösten Kriminalfalls zu kommen.

Eine der cleversten Datenbankerzählungen der jüngsten Zeit hat Eurogamer entdeckt: In Welcome to Boon Hill muss keine elektronische Datenbank durchforstet werden, sondern ein sehr alltäglicher und analoger Ort. Der Friedhof. Über eintausend Grabsteine warten darauf, entdeckt und gelesen zu werden. Aus Namen, Daten und Grabinschriften setzt sich so langsam die Geschichte einer Ortschaft und ihrer Einwohner zusammen. Familienfehden, Goldrausch, Bürgerkrieg und die Weltkriege – da bekommt man glatt Lust, auf realen Friedhöfen nach einer Datenbankerzählung zu suchen.

Read in Peace – Der Friedhof als Datenbankerzählung
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.