Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

In-Game-Photograhy: Fotografie in virtuellen Welten

Anne Sauer
Medienbildnerin, Game Designerin
Zum piqer-Profil
Anne SauerSamstag, 22.04.2017

Während sich die einen beim Spielen eher auf das Spielziel und die zum Erreichen dieses Ziels notwendigen Schritte konzentrieren, richten andere ihre Augen auf die ‚Schönheit’ virtueller Welten. Mit In-Game-Photography fangen Künstler bereits seit Jahren besondere Momentaufnahmen in Spielen in Form ästhetisch anspruchsvoller Bilder ein.

So auch Erik Kroes. Er selbst ist Visual Artist, Creative Coder und Fotograf und experimentiert in Ausübung seiner Kunst leidenschaftlich mit verschiedenen Techniken. Auf PhotDev gibt er eine übersichtliche Einführung in das Thema In-Game-Photography. Er richtet sich dabei vor allem an solche, die sich bislang nicht oder nur wenig damit auseinandergesetzt haben.

In seinem Text stellt er sich unter anderem den Vorurteilen zu In-Game-Photography (Screenshots machen kann schließlich jeder, oder?) und macht deutlich, dass In-Game-Photography in keiner Weise der herkömmlichen Fotografie nachsteht.

“For an artist with a vision, these [virtual] worlds are just a starting point. An artist has the ability to take something that somebody else made, and make it his own.”

Im Gegenteil, sie geht weit über die physikalischen Restriktionen der realen Welt hinaus, lassen sich doch virtuelle Welten mit dem entsprechenden Hintergrundwissen und Hilfsmitteln nach Belieben verändern und anpassen. Künstler können auf die Art und Weise zum Beispiel ungewöhnliche Perspektiven einnehmen, oder Licht- und Wetterverhältnisse zu ihren Gunsten beeinflussen. Grenzen liegen dann nur noch in der eigenen Vorstellungskraft. Die kreative Bandbreite spiegelt sich in den Beispielen wider, die Kroes aufführt.

In-Game-Photograhy: Fotografie in virtuellen Welten

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 3
  1. Constantin Flux
    Constantin Flux · vor 4 Monaten

    Liebe Anne, dieser Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber ich habe gerade für meinen Blogpost über virtuelle Fotografie:
    https://constantinflux...

    recherchiert und durch Deinen Beitrag den PhotDev Beitrag gefunden. Sehr hilfreich!
    Dankeschön! 👍

    1. Anne Sauer
      Anne Sauer · vor 4 Monaten

      Alter hin oder her, ich freu mich immer über solches Feedback. Danke dir! :D

  2. Rainer Sigl
    Rainer Sigl · vor 4 Jahren

    Da komm ich fast nicht umhin, ein bisschen Eigenwerbung zu betreiben: Auf meinem Blog videogametourism.at widme ich mich mit Gästen schon länger demselben Thema (einer meiner Artikel ist übrigens auch im gepiqden Text als Quelle genannt). Bitteschön: http://videogametouris...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.