Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Über den Aufstand im Iran

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
Emran FerozDienstag, 27.09.2022

Mittlerweile wurde viel über den Iran geschrieben. Ich unterscheide allerdings zwischen den eilig produzierten Stücken des journalistischen Alltagsgeschäftes und den Texten ausgewiesener Experten. 

Der Journalist Rahman Bouzari sowie der deutsch-iranische Analyst und Politikwissenschaftler Ali Fathollah-Nejad gehören zu jenen Expertenstimmen, die gehört werden sollten. Zum Glück gibt es das New Lines Magazine.

In ihrem Stück machen Bouzari und Fathollah-Nejad u. a. auf zwei wichtige Elemente der jüngsten Proteste aufmerksam:

  • Die Haltung des Ayatollah-Regimes gegenüber Frauen und deren sofortiger Ausschluss nach der Revolution 1979.

  • Die Besonderheiten des Widerstandes in der Region Kurdistan, aus der auch Mahsa Zhina Amini, die von den Sittenwächtern ermordet wurde, stammt. 

Die extremistische und misogyne Haltung des Regimes bestimmt seit der Revolution den Alltag. Fathollah-Nejad meinte auch in mehreren Interviews, dass ein großer Teil der Bevölkerung die herrschenden Kleriker kritisch betrachten und verachten würde. Dies ist nicht verwunderlich, wenn man folgendes über Revolutionsführer Khomeini liest: 

In a speech just ahead of International Women’s Day, Khomeini referred to unveiled women as “naked” and announced that those who wanted to go to work must wear hijab. A famous slogan by his supporters made it clear how his decree would be implemented: “Ya roosari, ya toosari” (“Cover your head or be smacked in the head”).
Über den Aufstand im Iran

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 3
  1. Natalie Mayroth
    Natalie Mayroth · vor 2 Monaten

    Danke dafür, aber du meinst, es gibt keine gute weibliche Expertin zu dem Thema?

    1. Emran Feroz
      Emran Feroz · vor 2 Monaten

      Nein, wo meine ich das denn?

    2. Natalie Mayroth
      Natalie Mayroth · vor 2 Monaten

      @Emran Feroz Das war eine Frage, keine Unterstellung.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.